+

Dieb bedient sich zweimal aus Kasse

  • schließen

Lenggries - Gleich zweimal hat ein unbekannter Dieb sein Unwesen an den Bairahöfen in Lenggries getrieben. Innerhalb einer Woche brach er zweimal in das gleiche Büro ein und entwendete Geld aus einer Kasse.

Laut Polizeibericht wurde der erste Einbruch in der Zeit zwischen Mittwoch, 14. September, 17.30 Uhr, und Freitag, 16. September, 6.30 Uhr, verübt. Demnach hat der Täter durch ein gekipptes Fenster gegriffen und so den Fensterflügel geöffnet. Dann entwendete er aus einer Kasse im Büro das Geld. 

In der gleichen Örtlichkeit wurde dann in der Zeit zwischen Dienstag, 20. September, 17.45 Uhr, und Mittwoch, 21. September, 6.20 Uhr, ein weiteres Mal eingebrochen. Dabei war der Dieb die zweifachverglaste Scheibe eines Fensters ein und drang dann in das Gebäude ein. 

Der Beuteschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf mehrere hundert Euro

Auch interessant

Mehr zum Thema

<center>Trachten-Charivari Strassherz (Damen)</center>

Trachten-Charivari Strassherz (Damen)

Trachten-Charivari Strassherz (Damen)
<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken

Meistgelesene Artikel

2,5 Millionen Euro vom Freistaat fließen in den Landkreis 
2,5 Millionen Euro vom Freistaat fließen in den Landkreis 
„...hat ihn ein Wolf angreifen wollen“
Der Wolf ist wieder da. In St. Heinrich am Starnberger See wurden vor Kurzem Schafe gerissen. Nun gehen die Emotionen hoch, wie zu verfahren ist: Mit ihm leben oder …
„...hat ihn ein Wolf angreifen wollen“
Leserfoto des Tages: „Oben Winter, unten Frühling“
Leserfoto des Tages: „Oben Winter, unten Frühling“
„Die Kläranlage ist unser Sorgenkind“
Dass ein Landrat das schlechte Verhältnis zwischen zwei Gemeinden öffentlich anspricht, ist selten. Aber genau das tat  Josef Niedermaier bei der Bürgerversammlung in …
„Die Kläranlage ist unser Sorgenkind“

Kommentare