1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

Ein Siegel für Lenggrieser  Unternehmen

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

null
Die ersten Lenggrieser Regio-Siegel verliehen Bürgermeister Werner Weindl (li.) und Handwerker-Vorstand Georg Gerg (re.) an (ab 2. v. li.): Theresia Lindner, Stephanie Biller (in Vertretung von Ingrid Pummer/„Kräuterhexe), Barbara Schober, Christoph Seitz (beide Brauneck-Hotel), Georg Schöffmann (Tradlerhof), Kilian Willibald und Bernhard Simon. © arp

Sich nach außen als Einheit präsentieren: Das soll durch das neue Lenggrieser Regio-Siegel erreicht werden. Jetzt wurde es erstmals vergeben.

Lenggries – Die Lenggrieser Gewerbeschau  bildete auch den idealen Rahmen für eine Premiere: Zum ersten Mal wurden die neu geschaffenen Regio-Siegel an Unternehmen vergeben. „Die Idee dahinter ist, dass sich der Wirtschaftsstandort nach außen als Einheit präsentiert“, erklärte Bürgermeister Werner Weindl. Die Initiative dazu stammt aus dem Wirtschaftsbeirat.

Drei verschiedene Varianten gibt es: Die touristische Dachmarke mit dem Slogan „Lenggries – Das Bergparadies“ gibt es schon länger. Von der Gestaltung her sind die beiden anderen Siegel daran angelehnt. Das blaue trägt unter der stilisierten Bergkette den Schriftzug „Ein Unternehmen aus Lenggries“, das grüne die Aufschrift „Ein Produkt aus Lenggries“. Wer eines davon beispielsweise im Briefkopf oder auf der Homepage führen möchte, muss sich dafür bewerben und wird nach einem Punktesystem bewertet. Sind die Anforderungen erfüllt, „gilt das Siegel dann für drei Jahre“ erklärte Weindl am Freitag.

Die ersten, denen das Siegel nun verliehen wird, seien „sehr gute Betriebe“, befand Handwerker-Vorstand Georg Gerg. „Das sind Aushängeschilder für Lenggries.“ Dazu gehören der Tradlerhof, der Schnaps brennt, die Simon Haus- und Holzbau GmbH, die Firma Kilian Willibald, die Steuerberaterkanzlei Theresia Lindner, die „Kräuterhexe“, die Firma „Isarbalance“ und das Brauneck-Hotel.

Lesen Sie auch:

Für ein attraktives Lenggries: Wirtschaft und Gemeinde investieren gemeinsam

Tölzerin heiratet Buddhisten auf Sri Lanka - das Hochzeitsgeschenk ist außergewöhnlich

Auch interessant

Kommentare