Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar via „Katwarn“ Gefahren-Alarm aus

Drastischer Lebensmittel-Rückruf - Behörden lösen sogar via „Katwarn“ Gefahren-Alarm aus
+
„Ein Zimmer, bitte!“ Ein älteres Paar mietete sich in diversen Pensionen ein - und verschwand dann, ohne die Rechnung zu begleichen (Symbolfoto).

Lenggrieser Vermieter geprellt

5000 Euro in Pensionen schuldig geblieben: Seniorenpaar festgenommen

Fahndungserfolg für die Polizei Bad Tölz: Ein Paar in Rentenalter, das in diversen Pensionen - unter anderem in Wegscheid - die Miete nicht bezahlt hatte, wurde verhaftet.

+++ Update vom 20. Oktober +++

Bad Heilbrunn - Sie hatten sich in drei Pensionen im Landkreis eingemietet – und waren dann stets verschwunden, ohne die Rechnung zu begleichen. Am Freitag nun hat die Tölzer Polizei in Bad Heilbrunn zwei mutmaßliche Einmietbetrüger vorläufig festgenommen. Das Paar – bei sind 71 und ohne festen Wohnsitz – war Miete in Höhe von insgesamt 5000 Euro schuldig geblieben. Gegen den Mann beantragte die Staatsanwaltschaft München II Haftbefehl – den der Ermittlungsrichter in München auch erließ. Die Frau kam wieder auf freien Fuß.

Einen ähnlichen Fall gab es unlängst in Kochel, wo zwei ältere Damen, die sich als Schwestern ausgaben, in einem Gasthaus ebenfalls die Zeche geprellt hatten.

Der ursprüngliche Bericht vom 13. Oktober

Lenggries - Das Paar, beide 71 Jahre alt und ohne festen Wohnsitz, hatte sich am 30. September für 15 Tage in der Ferienwohnung einer 34-jährigen Lenggrieserin im Dorf Wegscheid eingemietet.

Nach zehn Tagen, so schreibt die Polizei, waren die beiden spurlos verschwunden. Die 800 Euro Mietschuld hatten sie nicht bezahlt. Die Recherche der Polizei ergab, dass die beiden bereits einschlägig in Erscheinung getreten sind. 

chs

Lesen Sie auch:

Kind (9) überquert B 307 - In diesem Moment überholt ein Motorradfahrer

BMW-Fahrer im „toten Winkel“ von Lkw erfasst

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BMW-Raser flüchtet vor Polizei: Max (14) stirbt - Anwohnerin lebt seitdem in Angst
Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht des 15. November in München ab. Ein Autofahrer raste in eine Gruppe Jugendlicher. Ein 14-Jähriger kam dabei ums Leben.
BMW-Raser flüchtet vor Polizei: Max (14) stirbt - Anwohnerin lebt seitdem in Angst
Tölz live: Vorschau auf Mittwoch: Kleine Hexe und Vogelbeobachtung
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Vorschau auf Mittwoch: Kleine Hexe und Vogelbeobachtung
Kommunalwahl 2020: Linke will Landratskandidaten aufstellen, die ÖDP zurück in den Tölzer Kreistag
CSU, SPD, Freie Wähler und die Grünen: Bei ihnen ist klar, dass sie Bewerber für den Tölzer Kreistag und den Landratsposten ins Rennen schicken. Was aber ist mit den …
Kommunalwahl 2020: Linke will Landratskandidaten aufstellen, die ÖDP zurück in den Tölzer Kreistag
Erneuter Herzinfarkt: Sorge um Pfarrer Ludwig Scheiel
In den jüngsten Sonntagsgottesdiensten im Pfarrverband Gaißach-Reichersbeuern wurde bekannt gegeben, dass Pfarrer Ludwig Scheiel im Krankenhaus behandelt wird.
Erneuter Herzinfarkt: Sorge um Pfarrer Ludwig Scheiel

Kommentare