+
Sportlich wie eh und je: Hilde Gerg bei den Dreharbeiten in Spanien.

VOX-Sendung

„Ewige Helden“: Hilde Gerg ab heute Abend im Fernsehen

  • schließen

Nur noch wenige Tage bis zum Beginn der Olympischen Winterspiele am 9. Februar in Pyeongchang. Da werden Erinnerungen an Nagano wach, als Hilde Gerg vom Skiclub Lenggries vor 20 Jahren eine Gold- und eine Bronzemedaille gewann. Inzwischen lebt die dreifache Mutter in Berchtesgaden und ist gelegentlich als TV-Kommentatorin bei Skirennen im Einsatz. Ab heute Abend ist Gerg in einer ganz anderen Rolle zu sehen: Sie nimmt an der VOX-Sendung „Ewige Helden“ teil, die immer dienstags ab 20.15 Uhr im Fernsehen zu sehen sein wird.

Berchtesgaden/Lenggries – Gedreht wurde dreieinhalb Wochen im spanischen Andalusien. „Eine lange Zeit“, sagte Gerg in einem Interview mit dem „Berchtesgadener Anzeiger“. Die 42-Jährige liebt zwar das Meer. Aber wochenlang auf die Berge verzichten zu müssen, sei doch eine Herausforderung gewesen. Der Leistungssport hat die „Wilde Hilde“ geprägt: „Ich sehe die Teilnahme an dem neuen TV-Format als Herausforderung, um mich sportlich unter Beweis zu stellen.“ Mehrere Wochen lang hat die sechsfache Medaillengewinnerin bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften hart dafür trainiert. 24 Wettkämpfe galt es zu absolvieren. Spätestens beim sogenannten „Heimspiel“, also einem Wettbewerb, der auf sie zugeschnitten wurde, konnte sie ihr Können unter Beweis stellen. Eine Gleichgewichtspyramide auf Wasser musste gemeistert werden. Die Balance halten zu können, gehört für Skifahrer schließlich zum A und O. „Das war eine ziemlich wackelige Angelegenheit“, erinnert sie sich.

„Ewige Helden“ ist eine Spielshow, bei der einstige Topathleten in verschiedenen Wettkämpfen gegeneinander antreten. Die Teilnehmer wohnen gemeinsam in einer Villa, teilen Küche, Bad und Zimmer. Neben den Wettkämpfen werden ausschnittsweise Momente der Karriere gezeigt. Außerdem erzählen die Sportler aus ihrem Leben.

Neben Gerg sind unter anderem die erfolgreichste deutsche Sportgymnastin Magdalena Brzeska, Turn-Europameister Philipp Boy sowie der elfmalige Europameister im Wasserspringen, Sascha Klein, mit von der Partie. Übrigens: Am Dienstag, 13. Februar, wird Gerg in einer eigenen Folge im Mittelpunkt stehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Malle-Party: Melanie Müller und Antonia aus Tirol bringen den Ballermann ins Lenggrieser Festzelt
Partystimmung wie auf der Deutschen liebsten Urlaubsinsel: Im Lenggrieser Festzelt sorgten B- und C-Prominente, die sich sonst am Ballermann verdingen, dafür, dass die …
Malle-Party: Melanie Müller und Antonia aus Tirol bringen den Ballermann ins Lenggrieser Festzelt
Unbekannter klaut Frau den Geldbeutel
Eine Frau wird in Bad Tölz von einem bettelnden Mann angesprochen. Wenig später stellt sie fest, dass ihr Geldbeutel fehlt.
Unbekannter klaut Frau den Geldbeutel
Tölzer Polizei stoppt Autofahrer: Mit 2,8 Promille am Steuer erwischt
Einen betrunkenen Fahrer zog die Tölzer Polizei am Sonntagabend aus dem Verkehr. Ob der Mann einen Führerschein hat, ist unklar.
Tölzer Polizei stoppt Autofahrer: Mit 2,8 Promille am Steuer erwischt
Tölz live: Heimattag in Kochel - FW-Chef Aiwanger im Lenggrieser Festzelt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Heimattag in Kochel - FW-Chef Aiwanger im Lenggrieser Festzelt

Kommentare