+
Die Isar lockt bei den aktuellen Temperaturen wieder viele Badende an - am Donnerstag leider auch einen Exhibitionisten.

54-Jährige belästigt

Mann steht am Isar-Ufer und onaniert vor Badender

Beim Baden in der Isar bei Fleck wurde eine Lenggrieserin am Donnerstag von einem Exhibitionisten belästigt.

Laut Polizei erfrischte sich die 54-Jährige gegen 13.30 Uhr in der Isar bei Fleck. Als sie aus dem Wasser stieg, hatte sie kurz Blickkontakt mit einem Mann, der ihr direkt gegenüber am Ufer stand. Da sah sie, dass er onanierte. 

Die Frau winkte mit den Armen anderen Badegästen, um Hilfe zu holen. Daraufhin ergriff der Unbekannte die Flucht in Richtung Ortsmitte Fleck. 

Laut Beschreibung ist der Exhibitionist etwa 45 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß, schlank und hat dunkelblonde, nackenlange Haare. Er ist von west-/nordeuropäischer Erscheinung. Bekleidet war er mit einem blauen T-Shirt und einem Strohhut. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 08041/761060 entgegen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr-Fahrzeug ist sinnvoll, wird aber nicht gefördert
Eigentlich ist es absurd: Alle Stellen halten das neue Fahrzeug der Vorderrißer Feuerwehr für absolut sinnvoll. Staatliche Förderung gibt es trotzdem nicht. Schuld ist …
Feuerwehr-Fahrzeug ist sinnvoll, wird aber nicht gefördert
Tölz Live: Im Moraltpark wird das große Festzelt aufgebaut
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Im Moraltpark wird das große Festzelt aufgebaut
Neues Buch und Theaterstück : Max Rill und die SS-Junkerschule
Nicht nur, dass Gudrun Himmler, die Tochter des Reichsführers SS, die Reichersbeurer  Max-Rill-Schule besuchte, es gab auch Tanzkränzchen der Schülerinnen mit den …
Neues Buch und Theaterstück : Max Rill und die SS-Junkerschule
Eine Hausdurchsuchung brachte ihn auf den Boden der Tatsachen zurück
Marihuana, LSD, Ecstasy, Amphetamine. Ein 23-Jähriger aus dem Tölzer Land hat eine lange Drogenkarriere hinter sich. Jetzt stand er vor Gericht
Eine Hausdurchsuchung brachte ihn auf den Boden der Tatsachen zurück

Kommentare