1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

150 Jahre Feuerwehr Lenggries: Jubiläum mit Gottesdienst und Festzug gefeiert

Erstellt:

Kommentare

Alt trifft neu: Die Feuerwehr aus Kreuth hatte ihre alte Spritze mitgebracht und kam beim Festzung an den Fahrzeugen der FF Lenggries vorbei.
Alt trifft neu: Die Feuerwehr aus Kreuth hatte ihre alte Spritze mitgebracht und kam beim Festzung an den Fahrzeugen der FF Lenggries vorbei. © Hans Demmel

Beim Jubiläum, das die Feuerwehr Lenggries nun im Rahmen der Festwoche mit Gottesdienst und Festzug beging, bekamen einige Gäste Wasser aus alten Handspritzen ab - und nahmen es mit Humor.

Lenggries – Es hat zwar etwas gedauert, bis die Freiwillige Feuerwehr Lenggries ihr 150-jähriges Gründungsfest feiern konnte. Mit einem feierlichen Gottesdienst sowie prachtvollem Festzug wurden die Floriansjünger aus dem Brauneckdorf aber jetzt für das einjährige Warten belohnt. Im Rahmen der Festwoche feierten sie am Sonntag ihr Jubiläum nach.

Festzug um 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Lenggries

Von der Hitze vorangegangener Tage war nichts mehr zu spüren, und so ging es bei angenehmen Temperaturen im Kirchenzug in den Kurpark, wo gemeinsam mit Pfarrer Josef Kraller heilige Messe gefeiert wurde. „So, wia’s jeder verdient“, meinte der Geistliche zu den idealen Bedingungen und dankte den Wehrmännern für ihre stetige Bereitschaft, anderen zu helfen. Anschließend wurde im Festzug für die zahlreichen Zuschauer durch Lenggries marschiert. Mit dabei waren auch etliche Feuerwehren aus den Nachbargemeinden, die Abordnungen der Ortsvereine, und auch Kameraden der Feuerwehren aus Stans und Achenkirch in Österreich nahmen teil.

Festgottesdienst im Kurpark: Pfarrer Josef Kraller zelebrierte die Messe bei bestem Wetter – es war in Uniform oder Anzug weder zu heiß noch zu kalt.
Festgottesdienst im Kurpark: Pfarrer Josef Kraller zelebrierte die Messe bei bestem Wetter – es war in Uniform oder Anzug weder zu heiß noch zu kalt. © Hans Demmel

Vorbei ging es an einer auf einem Löschfahrzeug errichteten Ehrentribüne. Nicht unbedingt ein geschützter Platz sondern vielmehr ein idealer Punkt, um die Funktionstüchtigkeit alter Handspritzen auszuprobieren. Die Vertreter der Landkreisführung, Pfarrer Kraller, Bürgermeister Stefan Klaffenbacher und Schirmherr Werner Weindl nahmen die „Spritzer“ mit Humor und folgten dem Zug ins Festzelt zum gemeinsamen Mittagessen. Dort wurden auch die Ehrengaben verteilt, ansonsten gehörte die Bühne jedoch der Musikkapelle Lenggries. Die bei einem Jubiläum üblichen Festreden waren bereits eine Woche vorher beim Festabend im „Alpenfestsaal“ (wir haben berichtet) gehalten worden. Der Nachmittag war überwiegend dazu da, das Jubiläum richtig zu feiern – und daran wurde sich auch gehalten.

Bei der Festwoche

tritt an diesem Montag die Sängerin Melissa Naschenweng auf. Das Konzert ist ausverkauft. Am Dienstag, 9. August, steht von 12 bis 15 Uhr der Seniorennachmittag auf dem Programm, von 18 bis 19 Uhr kostet die Mass Bier eine Stunde lang 7,60 Euro.

Auch interessant

Kommentare