+
Der Große Ahornboden in der Eng ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Wandern im Karwendel

Grenzübertritt: Ist ein Ausflug in die Eng erlaubt?

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    vonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

Die Eng ist ein beliebtes Ausflugsziel. Doch wer dorthin muss, muss die Grenze nach Österreich überschreiten. Ist das zurzeit erlaubt?

Hinterriß/Vorderriß - Dürfen Bayern zum Wandern in die Eng fahren? Das ist keine einfach Frage, schließlich sind Grenzübertritte nach Österreich nach wie vor nur aus einem triftigen Grund und in einigen Fällen sogar auch dann nur mit einem ärztlichen Zeugnis inklusive negativem Corona-Test möglich. Zu den triftigen Gründen zählt beispielsweise der Besuch seines Lebenspartners. Auch Berufspendler dürfen über die Grenze. 

Ausnahmen für die Eng und andere Enklaven

Zum Wandern  fahren oder einfach einen kleinen Ausflug nach Tirol machen -  das geht nicht. Eigentlich. Denn für den Grenzübergang Vorderriß/Hinterriß gelten andere Regeln, wie ein Pressesprecher der Landespolizeidirektion Tirol, nach einigem Hin und Her und nach Rücksprache beim Bundesministerium für Gesundheit in Wien, bestätigt. „Auf das Gebiet Hinterriß ist die Bundesverordnung nicht anwendbar. Eine Einreise aus touristischen Zwecken ist zulässig.“ Dieselbe Regelung gilt laut der Tiroler Wirtschaftskammer auch für die anderen beiden Enklaven  Kleinwalsertal und Jungholz. Auch „in diese Gebiete ist also die Einreise problemlos möglich“, so die Wirtschaftskammer.

Bergsteigerbus fährt erst ab 15. Juni wieder

Das heißt, einem Ausflug deutscher Staatsbürger in die Eng steht nichts im Weg. Die Mautstraße ist geöffnet. Auch bei der Rückkehr nach Bayern gebe es für deutsche Staatsbürger keine Probleme, bestätigt die deutsche Bundespolizei.

Der Bergsteigerbus in die Eng fährt laut RVO allerdings erst ab dem 15. Juni wieder. 

Lesen Sie auch: 

Eine einzigartige Baustelle: Die neue Falkenhütte im Karwendel wird Schritt für Schritt fertig

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er galt schon als genesen: Sportlehrer erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Hätten nie gedacht, dass es so endet“
Miklas Spohr aus Benediktbeuern infizierte sich im März mit dem Coronavirus. Der Fotograf und Sportlehrer galt als topfit. Nun kämpft er seit Monaten um seine Gesundheit.
Er galt schon als genesen: Sportlehrer erleidet heftigen Corona-Rückfall - „Hätten nie gedacht, dass es so endet“
Tölz live: Tonnenschwerer Findling 
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Tonnenschwerer Findling 
Hat das Rodeln am Blomberg eine Zukunft?
Es war nur ein Nebensatz, der im Tölzer Finanzausschuss beim Thema Blomberg aufhorchen ließ. Der Wegebau am Blomberg und seine Kosten hängen davon ab, so Kämmerer …
Hat das Rodeln am Blomberg eine Zukunft?
Gaißacher Fußballer suchen neuen Wirt für Sportheim
Veränderung bei den Fußballern des SC Gaißach: In der Jahresversammlung gab Abteilungsleiter Hans Gerg sein Amt ab. Auch plagen den SCG zwei große Sorgen.
Gaißacher Fußballer suchen neuen Wirt für Sportheim

Kommentare