Versammlung am 9. April

Die Grünen gründen Ortsverband in Lenggries

  • schließen

Die Parteienlandschaft in Lenggries wird bunter: Die Grünen gründen am 9. April einen Ortsverband und wollen auch bei der Kommunalwahl 2020 eine eigene Gemeinderatsliste aufstellen.

Lenggries – Treibende Kraft hinter der Gründung ist Lisa Busch (56). „Eigentlich war ich bislang einfach nur eine zurückhaltende Grünen-Wählerin“, sagt die Mutter von zwei erwachsenen Kindern, die mittlerweile auch Großmutter ist. Aber beim Austausch im Bekanntenkreis sei ihr irgendwann klar geworden, dass ein Grünen-Ortsverband in Lenggries fehlt. Auch das gute Ergebnis bei der Landtagswahl 2018 – mehr als 16 Prozent der Lenggrieser wählten die Grünen – bestärkten sie in diesem Entschluss.

Einen Kreis von etwa zehn Mitstreitern hat Busch bereits gefunden. „Aber jeder, der sich beteiligen will, ist willkommen. Her mit den Ideen“, sagt Busch. Ob sie als Vorsitzende kandidieren wird und welche Vorschläge es für die übrigen Vorstandsposten gibt, darüber spreche man gerade noch. Die Ziele, die sich der neue Ortsverband stecken will, und die Themen, derer man sich annehmen möchte, will sie vorab noch nicht verraten. Das sei Teil der Tagesordnung der Gründungsversammlung. Eingeladen sind dazu übrigens auch Interessierte aus den Gemeinden Jachenau und Gaißach.

Künftig vier Fraktionen im Gemeinderat?

Busch, die als Berufseinstiegsbegleiterin Jugendliche betreut, verrät aber zumindest, was auf ihrer persönlichen Agenda steht. Vor drei Jahren hat sich die „begeisterte Lenggrieserin“ – so bezeichnet sie sich selbst – von ihrem Auto getrennt und setzt seitdem ausschließlich auf öffentliche Verkehrsmittel. „Das stellt einen schon manchmal vor Herausforderungen“, sagt sie. „Hier braucht es bessere Konzepte.“ Ansonsten findet sie, „dass wir hier im Paradies leben“. Lenggries habe „eine tolle Kultur, eine tolle Gemeindestruktur und tolle Geschäfte, die es oft nicht ganz einfach haben“. Auch das Thema Tourismus müsse man natürlich im Blick haben.

Fest geplant ist, dass die Grünen für die Gemeinderatswahl im März 2020 eine Kandidatenliste aufstellen. „Man muss sich zeigen und wählbar machen“, sagt Lisa Busch. Damit könnte es – wenn der Wähler will – im neuen Gemeinderat, der sich im Mai 2020 konstituieren wird, tatsächlich vier Fraktionen geben. Wie berichtet wird die SPD nach einer Pause von sechs Jahren ebenfalls wieder Kandidaten aufstellen. Momentan sitzen nur CSU und Freie Wählergemeinschaft in dem Gremium – die CSU stellt die Mehrheit. Offen ist, wer ab Mai 2020 Bürgermeister sein wird: Amtsinhaber Werner Weindl (CSU) hatte am vergangenen Freitag angekündigt, nicht mehr anzutreten.

Termin

Die Gründungsversammlung am Dienstag, 9. April, um 19.30 Uhr findet im Lenggrieser „Neuwirt“ statt.

Auch interessant: Lenggrieser Bürger bitten um Tempo-30-Limit im Ortszentrum

Rubriklistenbild: © dpa / Stefan Puchner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz Live: Greiling verlängert Erlaubnis für Hubschrauberstarts
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Greiling verlängert Erlaubnis für Hubschrauberstarts
Winter-Wetter 2019/20: Kult-Orakel wagt mit uralter Methode Schnee-Vorhersage
An Kult-Orakel Sepp Haslinger und seinen Winterprognosen scheiden sich die Geister. Hier lesen sie, was er für das Winter-Wetter 2019/20 voraussagt. 
Winter-Wetter 2019/20: Kult-Orakel wagt mit uralter Methode Schnee-Vorhersage
Deutsch-Vorstoß von Linnemann: Schulamtsdirektorin lehnt spätere Einschulung ab
Kinder, die zu schlecht Deutsch sprechen, sollen nicht eingeschult werden: Die Petra Burkhardt, Schulamtsdirektorin in bad Tölz, erklärt, warum sie nichts von diesem …
Deutsch-Vorstoß von Linnemann: Schulamtsdirektorin lehnt spätere Einschulung ab
Maltzahn-Werke finden  neuen Platz im Walchensee-Museum
Ihr Leben war voller Tragik. Vielleicht hat Charlotte Freiin von Maltzahn deshalb gemalt wie eine Besessene. Aus ihrem Nachlass hat die Friedhelm-Oriwol-Stiftung nun …
Maltzahn-Werke finden  neuen Platz im Walchensee-Museum

Kommentare