+
Auf dem Weg nach Hohenburg: Ein Gespann mit Truhenwagen bei der Leonhardifahrt 2008. 

Tradition

Heuer gibt es auch in Lenggries eine Leonhardifahrt

  • schließen

Die Verehrung des Viehpatrons hat in Lenggries Tradition. Der Leonhardiritt ist fester Bestandteil im Brauchtumskalender des Brauneckdorfs. Heuer wird aus dem Ritt nach Hohenburg eine Leonhardifahrt.

Lenggries – Die Bauern und Pferdehalter von Lenggries erinnern sich an die erste Leonhardifahrt in den Nachkriegsjahren. Die fand vor zehn Jahren statt – aus Anlass der damaligen Gemeindemission. „Auch ganz früher soll es schon eine Wallfahrt in Lenggries gegeben haben“, sagt Pfarrgemeinderats-Mitglied Georg Wasensteiner. Das hat der Lenggrieser in diesen Tagen mehrfach gehört, als der Pfarrgemeinderat gemeinsam die Organisation der Wallfahrt anpackte.

Lesen Sie auch: Leonhardi Tölz: Reitunfall und Tod eines Pferdes sorgen für Diskussionen

Neun Wagen sind für die Wallfahrt am Sonntag, 11. November, bereits gemeldet. Neben dem Tafelwagen mit Pfarrer und Ministranten, die bislang beim Leonhardiritt den einzigen Wagen füllten, wollen sich auch sie auf die Wallfahrt machen: eine Abordnung der Antlaßschützenkompanie, die Musikkapelle Lenggries, Bäuerinnen und Schalkfrauen, zwei Wagen mit Miedermadln, die Landjugend sowie die Vorstände des Bauernvereins und des Handwerker- und Gewerbevereins samt Fahnenabordnungen. Beide Traditionsvereine haben heuer wie mehrfach berichtet gemeinsam ihr 175-jähriges Bestehen gefeiert.

Lesen Sie auch: Neues Zugseil für die Brauneck-Bergbahn

Und das ist der geplante Ablauf der Leonhardifahrt: Um 8.30 Uhr stellen sich die Gespanne und Reiter am Lenggrieser Kirchplatz auf. Abfahrt ist um 8.45 Uhr. Die Wallfahrt nach Hohenburg nimmt ihren Weg über die nördliche Schlosszufahrt in den Innenhof von Schloss Hohenburg. Dort beginnt um 9.30 Uhr der Wallfahrtsgottesdienst, der von der Musikkapelle Lenggries musikalisch mitgestaltet wird. Anschließend geht es zurück zum Kirchplatz, wo die abschließende Pferdesegnung erfolgt. Die Wallfahrt endet am Alpenfestsaal, wo die Pferde ausgespannt werden.

Im Alpenfestsaal beginnt um 14 Uhr der gemeinsame Festball von Bauernverein und Katholischer Landjugend. Zum Tanz spielt die Blaskapelle Lenggries auf.

Jahrtag

Der Christliche Bauernverein Lenggries feiert dann am Montag, 12. November, seinen Jahrtag. Aufstellung zum Kirchenzug ist um 8.45 Uhr beim Kaufhaus Trischberger. Der Gottesdienst in der Pfarrkirche beginnt um 9 Uhr. Im Anschluss treffen sich die Mitglieder im Alpenfestsaal zur Hauptversammlung. Neben Neuzugängen sind auch die Austragler eingeladen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Benediktbeuern erneuert das Dorf
Einige Straßen in Benediktbeuern sind marode. Mit Mitteln aus der Dorferneuerung sollen sie saniert werden. Auch die Alte Apotheke soll demnächst hergerichtet werden.
Benediktbeuern erneuert das Dorf
Grundwasserpegel nach dem Hitzesommer: Niedrig, aber nicht kritisch
Der Sommer war außergewöhnlich trocken, und auch der Herbst machte bislang keine Anstalten, regnerisch zu werden. Das hat Folgen für das Grundwasser, das auf einem …
Grundwasserpegel nach dem Hitzesommer: Niedrig, aber nicht kritisch
Tölz live: Auszählung in Pfarreien - Vorschau auf Montag
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Auszählung in Pfarreien - Vorschau auf Montag
Neues Reiserecht: Stolperfalle für Gastgeber 
Viele Änderungen gibt es in den Paragrafen rund ums Reiserecht. „Gastgeber sollten deshalb sehr, sehr aufpassen“, warnt Ursula Dinter-Adolf, Leiterin der Lenggrieser …
Neues Reiserecht: Stolperfalle für Gastgeber 

Kommentare