+
Kraftakt: Der neue Isargau-Jugendmeister Helmut Kronseder (re.) im entscheidenden Wettkampf.

Isargaumeisterschaft in Lenggries

Fingerhakler: Favoriten setzen sich bei den Titelkämpfen durch

Ideale Voraussetzungen für die Durchführung der 57. Isargaumeisterschaft herrschten für die Fingerhakler beim „Pfaffensteffel“.

Wegscheid Im Biergarten hatten die Organisatoren am Sonntag alles für die Wettkämpfe hergerichtet. Mit schneidiger Musik wurden Teilnehmer und Zuschauer vor, zwischen und nach den Entscheidungen bestens unterhalten.

„Ein wenig mehr Starter wären noch recht“, erklärte Vorstand Alois Bauer die Verzögerung des Auftakts, in der Hoffnung, es könnten noch weitere „Hakler“ eintreffen. Insgesamt 30 Meldungen gab es schließlich zu verzeichnen, darunter Hansi Proisl, der mit fünf Jahren seine erste Meisterschaft bestritt. Vom Opa bestens vorbereitet, war bereits viel Wille und Einsatz zu erkennen, die Siege gingen jedoch an die etwas ältere Konkurrenz. Kein Grund zur Traurigkeit, denn einen schönen Sachpreis erhielt bei der Siegerehrung jeder, der mitgemacht hatte.

Die Gruppensieger (v. li.): Benedikt Hofmann, Franz Oswald, Kaspar Rest, Sepp Brandhofer (Isargaumeister), Benedikt Rest und Helmut Kronseder.

So richtig ins Zeug legte sich in der nächst höheren Altersklasse Benedikt Rest. Rasch die Hosenträger von den Schultern gezogen und mit einem Knie gegen die Tischkante gespreizt, holte sich Rest einen Sieg nach dem anderen und gewann bei den Acht- und Neunjährigen. Kaspar Rest beherrschte die Schüler III, und dann ging es in der Jugendklasse zur Sache. Mit am Start Helmut Kronseder, der vor wenigen Wochen noch bei den Schülern startberechtigt war und Bayerischer Schülermeister wurde. Beim „Pfaffensteffel“ war Kronseder nun in der Jugend eine Klasse für sich und wurde souverän Isargau-Jugendmeister. Ohne Niederlage in den ersten Wettkämpfen, trafen in der letzten Entscheidung bei den Junioren Franz Oswald und Hans Willibald aufeinander. Da ein Teilnehmer laut Regelwerk erst nach zwei Niederlagen ausgeschieden ist, musste zweimal gezogen werden. Ein Sieg ging an Oswald, einmal gewann Willibald. In der dritten und entscheidenden Auseinandersetzung gewann Franz Oswald.

Mit Sepp Brandhofer, Jakob Gerg, Toni Gerg und Martin Margreiter zählten gleich vier Starter zu den Favoriten in der Gewichtsklasse. Dort waren die Erwachsenen aller Altersklassen vereint. Alois Bauer: „Das sind allesamt gute Fingerhakler. Mit viel Spannung ist zu rechnen.“ Schließlich setzte sich Sepp Brandhofer durch, Jakob Gerg wurde Vizemeister. Chancen, auch bei der Deutschen Meisterschaft am 8. Juli im Festzelt der Schönegger Käsealm (Pfaffenwinkel) vorne mit dabei zu sein, haben viele Hakler aus dem Isargau. Vorstand Alois Bauer hofft auf viele Teilnehmer aus dem Isargau und auf die lautstarke Unterstützung zahlreicher Anhänger.

Die Ergebnisse

Schüler I (5 - 7 Jahre): 1. Benedikt Hofmann, 2. Korbinian Haslinger, 3. Hansi Probst.

Schüler II (8 - 10 Jahre): 1. Benedikt Rest, 2. Maxi Hofmann, 3. Baltes Sanktjohanser, 4. Benedikt Haslinger.

Schüler III (10 - 12 Jahre): 1. Kaspar Rest, 2. Jakob Gerg, 3. Jakob Haslinger.

Jugend: 1. Helmut Kronseder, 2. Andreas Hartl, 3. Schorsch Rauchenberger, 4. Thomas Müller, 5. Hans Haslinger, 6. Schorschi Schmid, 7. Markus Großmann, 8. Hans Sanktjohanser.

Junioren: 1. Franz Oswald, 2. Hans Willibald, 3. Georg Fischhaber, 4. Jakob Hofer, 5. Georg Gerg, 6. Franz Simon.

Gewichtsklasse: 1. Sepp Brandhofer, 2. Jakob Gerg, 3. Toni Gerg, 4. Martin Margreiter, 5. Schorsch Brandhofer, 6. Sepp Danner.

von Hans Demmel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seit 25 Jahren im Einsatz für den Steinbock
Weil sie gemeinsam die Steinbockpopulation an der Benediktenwand im Blick behalten, erhielten die Hochwildhegegemeinschaft und die Untere Jagdbehörde den …
Seit 25 Jahren im Einsatz für den Steinbock
Public Viewing und Sonnwendfeier beim SV
Public Viewing und Sonnwendfeier beim SV
Lenggrieser Bergbahnstraße wird asphaltiert
Lenggrieser Bergbahnstraße wird asphaltiert
dm-Drogerie in Gaißach öffnet voraussichtlich Ende Juli
Viele Frauen können es kaum noch erwarten: Nur noch etwas mehr als ein Monat, dann eröffnet in Gaißach der erste dm-Drogeriemarkt.
dm-Drogerie in Gaißach öffnet voraussichtlich Ende Juli

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.