+

Lenggrieser geht in die USA

Jugendaustausch: Severin zieht aus, Jackie kommt

Gleichaltrige packen in diesen Tagen die Koffer und machen sich auf die große Reise: Ferien am Meer, in den Bergen oder sonst wo. Auch Severin Mulzer hat seine Siebensachen beisammen. Am  Mittwoch ist der junge Lenggrieser in den Flieger nach Washington DC gestiegen.

Lenggries –  Zehn Monaten wird Severin Mulzer in den USA bleiben. Der 17-Jährige nimmt an einem interkulturellen Austauschprogramm teil. „Er ist sehr glücklich und freut sich auf diese Zeit“, sagt Mutter Christine Mulzer.

Ihr Sohn hat sich für das Austauschprogramm beworben und hat den Zuschlag bekommen. Das sei nicht selbstverständlich, denn es gebe verschiedene Ausschlusskriterien. Der Deutsche Bundestag hat zusammen mit dem US-Kongress das „Parlamentarische Patenschafts-Programm“ (PPP) ins Leben gerufen. Betreut wird es von „Experiment“, einem Verein, der schon länger Schüleraustausch-Programme organisiert. Das Hauptziel von PPP ist nicht nur das Lernen der Fremdsprache: „Man will die deutsch-amerikanische Freundschaft stärken und den Jugendlichen die Möglichkeit geben, den Alltag in einem anderen Land kennenzulernen“, so Hanna Sobotka von „Experiment“.

Das ist im Hause Mulzer der Fall. Severins Eltern haben schon Jugendliche aus Frankreich und Südafrika für längere Zeit bei sich aufgenommen. So kommt nun im September eine Austauschschülerin aus Amerika in den Isarwinkel. Die 16-jährige Jackie ist ebenfalls Stipendiatin des Parlamentarischen Patenschafts-Programms. „Das Zimmer unseres Sohnes würde im kommenden Schuljahr leer stehen“, sagen die Eltern. Daher lag es für sie nahe, selbst Gasteltern zu werden. Und: „Unsere Jüngste freut sich auf einen Geschwisterersatz.“ Die Familie ist bereits per E-Mail und Skype mit Jackie in Kontakt und freut sich, „sie bald persönlich kennenzulernen“. Am 2. September kommt die Austauschschülerin nach Lenggries und besucht im nächsten Schuljahr das Gymnasium Hohenburg. Severin Mulzer lernt Jackie bereits heute in Washington kennen. Hier treffen sich zwei Tage lang alle PPP-Austauschschüler.  

Kontakt: Es suchen immer noch rund 30 Jugendliche eine Gastfamilie in Deutschland. Kontakt: Eva Hofmann, Telefon 02 28/9 57 22 44 oder E-Mail hofmann@experiment-ev.de

mt/ao

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Termine des Tages: Das wird wichtig am Dienstag
Termine des Tages: Das wird wichtig am Dienstag
Mehr Busse zwischen den drei Städten
Erfolg für die Grüne Jugend: Der Infrastrukturausschuss des Kreistags stimmte am Montag dafür, den Takt auf der Buslinie zwischen den drei Städten deutlich zu …
Mehr Busse zwischen den drei Städten
Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Der Penzberger (56) ist laut Polizei ein durchaus erfahrener Flieger. Trotzdem streifte sein Schirm den Windsack am Startplatz - mit fatalen Folgen.
Gleitschirmflieger aus Penzberg stürzt am Blomberg ab - schwer verletzt
Mann klaut Rucksack voll Zigaretten, läuft weg - und geht dann nochmal zurück
Der Mann ist mehrfach vorbestraft. Das hielt ihn aber nicht davon ab, einen ganzen Rucksack voll Zigaretten im Tölzer Kaufland zu stehlen. Und dann ging er nochmal …
Mann klaut Rucksack voll Zigaretten, läuft weg - und geht dann nochmal zurück

Kommentare