+
Auch die Bayernpartei schickt einen Bewerber ins Rennen. 

Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl in Lenggries: Vierter Kandidat  ist ein Einzelkämpfer

  • schließen

Das ist durchaus eine Überraschung: Für die Nachfolge des Lenggrieser Bürgermeisters Werner Weindl gibt es seit Freitag einen vierten Kandidaten.

Lenggries – Im Laufe der vergangenen Monate sei bei ihm die Idee gereift, dass er für das Bürgermeisteramt kandidieren wolle, sagt Wolfgang Morlang auf Anfrage. Ausschlaggebend sei die Ankündigung von Amtsinhaber Werner Weindl (CSU) im Frühjahr gewesen, nach 24 Jahren im Amt nicht mehr antreten zu wollen. „Ich hätte nie Wahlkampf gegen ihn gemacht“, sagt Morlang, der gemeinsam mit Weindl im Chor singt. Nun aber wolle er sich für seine Heimatgemeinde einbringen.

Wolfgang Morlangwill Bürgermeister inLenggries werden

Nominiert wurde der 48-Jährige am Freitag intern von den Lenggrieser Mitgliedern der Bayernpartei. Das allein reicht aber noch nicht für die Kandidatur: Morlang braucht noch 180 Unterstützerunterschriften  – die Anzahl resultiert aus der Einwohnerzahl der Gemeinde - weil die Bayernpartei nicht im Gemeinderat sitzt und bei der jüngsten Landtags- beziehungsweise Europawahl keine fünf Prozent holte. „Ich bin zuversichtlich, dass ich das schaffe“, sagt er mit Blick auf die Unterschriften. Die Listen werden demnächst im Lenggrieser Rathaus ausliegen.

Bürgermeisterkandidat als Einzelkämpfer: Keine Gemeinderatsliste der Bayernpartei

Eine Gemeinderatsliste der Bayernpartei hat Morlang nicht im Rücken. Für eine eigene Liste gebe es zu wenig Mitglieder in Lenggries. Natürlich hätte man diese für Parteifreie öffnen können, viele davon würden aber bereits auf der Liste der Freien Wähler stehen, sagt Morlang. Dass er ein Einzelkämpfer ist, findet er aber auch gar nicht so schlecht. „Nach der Wahl möchte ich schließlich mit vielen zusammenarbeiten können.“ Seit über 20 Jahren ist er Mitglied in der Bayernpartei. Nicht alle Haltungen der BP sieht er  unkritisch, aber den Einsatz für eine möglichst große Eigenständigkeit Bayerns unterstützt Morlang.

Für die Lenggrieser Zukunft sind ihm einige Themen wichtig. Dazu gehört die Entwicklung der Kaserne, das ehemalige Hotel Post müsse mit Leben gefüllt, die „Isarwelle“ renoviert werden. Der Hochwasserschutz an den Bächen müsse angegangen werden. „Als Jäger sind mir außerdem Umwelt und der nachhaltige Umgang mit der Natur wichtig.“ Im Bereich Verkehr liege zudem einiges im Argen. „Hier brauchen wir neue Lösungen“, sagt Morlang. Er betont aber auch, dass Weindl vieles auf den Weg gebracht und richtig gemacht habe. „Man braucht nicht alles zu ändern.“

Ganz wichtig ist Wolfgang Morlang das bürgerschaftliche Engagement

Ganz oben auf der Agenda steht für den ledigen 48-Jährigen aber die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Lenggries. Dazu gehört für ihn auch die Arbeit in den Vereinen – aber nicht nur. „Man kann sich auch ohne Verein engagieren.“

Wolfgang Morlang selbst ist in vielen Bereichen aktiv. Er singt im Lenggrieser Liederkranz und im Kirchenchor, ist Mitglied der Kirchenverwaltung, Kreisvorsitzender des Tölzer Jagdverbands und – als ehemaliger Zeitsoldat – Vorstand der Gebirgsjägerkameradschaft Isarwinkel.

Seit über 30 Jahren ist Morlang bei der AOK beschäftigt, seit 14 Jahren als Bereichsleiter und stellvertretender Direktor in Tölz. Darüber hinaus spielt der Glaube eine wichtige Rolle in seinem Leben. Er studierte im Fernstudium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz und dürfte in Österreich Religion unterrichten.

Vier Bewerber für den Bürgermeisterposten

Morlang ist der vierte Bewerber für die Nachfolge von Weindl. Für die CSU geht Christine Rinner ins Rennen, für die Freien Wähler Markus Landthaler und für die SPD Tobias Raphelt

Lust auf mehr Kommunalwahl? 

Alles Wissenswerte rund um die Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gibt es hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW will von der Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück
Sieben Jahre war in Lenggries ein Fahrzeug bei der Feuerwehr Anger im Einsatz. Jetzt ist die Gemeinde mit einem Rückruf des Herstellers konfrontiert.
VW will von der Feuerwehr Lenggries-Anger ein Fahrzeug zurück
Beim Bichler Faschingszug gab‘s: Spott und Häme bei Wind und Wetter
Greta Thunberg versohlt Donald Trump den Hintern, eine Kuh wird vom TÜV auf Abgase geprüft und ein pink-farbener Krampus auf Pumps streichelt die Besucher mit seiner …
Beim Bichler Faschingszug gab‘s: Spott und Häme bei Wind und Wetter
Mädchen (6) stürzt mit Fahrrad auf viel befahrene Straße in Bad Tölz
Dieser Unfall hätte böse enden können. Nur mit Vollbremsung und Ausweichmanöver konnte ein Autofahrer in Bad Tölz verhindern, ein Kind auf der Straße zu erfassen.
Mädchen (6) stürzt mit Fahrrad auf viel befahrene Straße in Bad Tölz
Stromausfall in Wackersberg und im Loisachtal: 5000 Haushalte betroffen
Im südlichen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen kam es in den frühen Morgenstunden zu einem mehrstündigen Stromausfall. Ein Bayernwerk-Sprecher erklärt den Grund.
Stromausfall in Wackersberg und im Loisachtal: 5000 Haushalte betroffen

Kommentare