+
Die Kandidaten der CSU: (v. li.) Wolfgang Mulzer, Birgitta Opitz, Thomas Murböck, Annette Ehrhart, Anton Leeb, Andreas Meyr, Benedikt Zastera, Max Müller, Stephan Janning, Katharina Lang, Maximilian Klaar, Franz Schöttl, Georg Gerg, Christine Rinner, Kaspar Reiser, Christoph Brenninger, Thomas März, Andreas Willibald, Benedikt Demmel, Franziska Gerg, Michael Bergmann, Elisabeth Ertl, Josef Wasensteiner und Robin Ba ltes. 

Nominierungsversammlung

Gemeinderatswahl in Lenggries: Drei Frauen auf den Spitzenplätzen

  • schließen

Christine Rinner wurde in Lenggries mit einem überzeugenden Votum zur CSU-Kandidatin für das Bürgermeisteramt gekürt. Auch die Gemeinderatsliste wurde aufgestellt. 

Lenggries – Zwischen 20 und 67 Jahren sind die 24 Kandidatinnen und Kandidaten alt, die für die Lenggrieser CSU in den Gemeinderat wollen. Darunter sind einige amtierende Gemeinderäte, aber auch viele neue Gesichter. Christine Rinner, Ortsvorsitzende und frisch gekürte Bürgermeisterkandidatin, bedauerte zwar, „dass nur sechs Frauen“ auf der Liste stehen. Mit ihr, Elisabeth Ertl und Birgitta Opitz belegen allerdings drei Frauen die Spitzenplätze.

Festgelegt wurde die Reihenfolge am Mittwochabend ganz basisdemokratisch. Die 24 Kandidaten durften sich in alphabetischer Reihenfolge vorstellen. Dann stimmten die 58 anwesenden CSU-Mitglieder ab. Je mehr Stimmen ein Bewerber hatte, desto weiter vorne landete er auf der Liste. Gesetzt war nur Platz eins. Diesen nimmt Bürgermeisterkandidatin Rinner ein. Sie sei keine „Alibikandidatin“, betonte Rathauschef Werner Weindl, der nach 24 Jahren im Amt im März 2020 nicht mehr antreten wird. „Christine hat dieses Amt im Kreuz. Sie kann das“, ist Weindl überzeugt. „Meine Unterstützung hast du.“

Christine Rinner mit 53 von 55 Stimmen als Bürgermeister-Kandidatin nominiert

Offiziell vorgeschlagen wurde sie von Vizebürgermeister Franz Schöttl. Rinner führe den Ortsverband „mit fester Hand, bodenständig und nachhaltig“. Sie äußere sich zu aktuellen Themen stets „intelligent, pointiert und wohl durchdacht“, sagte Schöttl. „Was sie sagt, hat Substanz.“ Dabei habe sie immer das Wohl der Gemeinde im Auge. „Ich traue ihr die Aufgabe vorbehaltlos zu“, sagte Schöttl und forderte in der Abstimmung Geschlossenheit. Die gab es fast: Mit 53 von 55 Stimmen – drei Zettel waren ungültig – wurde die 50-Jährige gewählt, „Ich werde mein Bestes geben“, versprach die gelernte Köchin, die seit sechs Jahren im Gemeinderat sitzt. Zuvor war sie kurz auf einige Themen, die sie bewegen, eingegangen – vom nötigen Ausbau der Kinderbetreuung über die Verkehrswende bis hin zur Schaffung von Wohnraum. Rinners Motto: „Gemeinsam gut leben.“

Auf der CSU-Liste der Gemeinderatskandidaten in Lenggries gibt es viele bekannte Namen

Für die Liste „haben wir tolle Kandidaten gefunden“, sagte Rinner. Und auch Landratsbewerber Anton Demmel befand: „Lenggries hat wirklich eine Superliste.“ CSU-Kreischef Thomas Holz, der die Wahl leitete, zollte „allen Kandidaten, die sich zur Verfügung stellen, den höchsten Respekt“. Das Amt eines Gemeinderats sei zeitintensiv und oft nicht leicht, wenn man nach außen auch unpopuläre Entscheidungen vertreten müsse. „Sich hinzustellen und für seine Entscheidungen einzustehen – das kann nicht jeder“, sagte Holz.

Lesen Sie auch: Kommunalwahl 2020: Lenggrieser SPD will zurück in den Gemeinderat

Auf der Liste gibt es viele bekannte Gesichter. Beispielsweise Georg Gerg, der den Handwerkerverein führt oder auch Kaspar Reiser, Hauptmann der Antlaßschützenkompanie. Bergwachtbereitschaftsleiter Christoph Brenninger kandidiert genauso wie Kreisbrandmeister Anton Leeb und Andreas Meyr, der lange Fußballabteilungsleiter beim LSC war.

Lesen Sie auch: Streit um Mundart-Spruch beigelegt: Martina Schwarzmann und Modelabel „Oberlandla“ einigen sich

Mit Maximilian Klaar (22), Katharina Lang (23) und Benedikt Zastera (20) gibt es auch drei Ü30-Kandidaten. Ein bisschen exotisch ist Annette Ehrhart, die drei Jahre lang als Ehrenamtskoordinatorin für die Gemeinde tätig war: Sie ist CDU-Mitglied. Dieser „Geburtsfehler“, so Rinner, sei aber zu verzeihen.

Lesen Sie auch: Kommunalwahl 2020: Lenggries betet für einen guten Bürgermeister

Während sieben Gemeinderäte noch einmal antreten, hören vier Mandatsträger 2020 auf: CSU-Fraktionschef Bernhard Simon tritt nicht mehr an – genauso wie Veronika Holzner, Josef Wegscheider und Josef Heiß.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krampus schlägt Frau auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Krampus schlägt Frau auf Weihnachtsmarkt: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Drohende Schließung abgewendet: Kochler Georg-von-Vollmar-Akademie will durchstarten
Die politische Bildung auf Schloss Aspenstein ist zukunftsfähig. Das ist bei der Mitgliederversammlung der Georg-von-Vollmar-Akademie deutlich geworden. Die drohende …
Drohende Schließung abgewendet: Kochler Georg-von-Vollmar-Akademie will durchstarten
Bayerisch-Schottisches Erlebnis: Schneiderin schwärmt von Austausch
Bei den Dreharbeiten zur Serie „Mein Job, Dein Job“ ist Schneiderin Luitgard Dirrigl überwältigt: „Ich hätte es bereut, wenn ich nicht mitgemacht hätte.“
Bayerisch-Schottisches Erlebnis: Schneiderin schwärmt von Austausch
Tölz live: Bayernhang-Bergstation wird ausgebaut
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Bayernhang-Bergstation wird ausgebaut

Kommentare