SPD - Logo mit Schatten
+
Kommunalwahl 2020: SPD will zurück in den Lenggrieser Gemeinderat.

Kommunalwahl 2020

SPD will zurück in den Lenggrieser Gemeinderat

  • Veronika Ahn-Tauchnitz
    vonVeronika Ahn-Tauchnitz
    schließen

2020 will die Lenggrieser SPD wieder für den Gemeinderat kandidieren und damit nach sechsjähriger Pause ins Gremium zurückkehren. Jetzt werden Kandidaten gesucht.

Lenggries – Das Datum steht schon fest: Am 18. Oktober will die Lenggrieser SPD die Listen-Kandidaten für die Gemeinderatswahl im März 2020 nominieren. „Als ich zum Ortsvorsitzenden gewählt wurde, war für mich schon klar, dass die SPD wieder antreten wird. Denn wenn wir nicht im Gemeinderat vertreten sind, brauchen wir auch keinen Ortsverein“, sagt Tobias Raphelt. 

Der 46-jährige IT-Service-Manager führt die Lenggrieser Genossen seit dem vergangenen Jahr. Er sei immer wieder auf das Thema Gemeinderatswahl angesprochen – „vor allem von Nicht-Mitgliedern“, berichtet der Schlegldorfer. Es gehe ihm darum, wieder die Möglichkeit „zur Mitbestimmung“ zu schaffen. Eine dritte Fraktion im Gemeinderat sorge zudem auch „für Kontrolle und Transparenz“.

Kommunalwahl 2020/Lenggries: SPD will zurück in den Gemeinderat

Er selbst wolle kandidieren, auch „zwei, drei andere“ aus den Reihen der SPD hätten bereits ihre Bereitschaft signalisiert. Eine Parteimitgliedschaft ist übrigens nicht Voraussetzung für die Kandidatur. „Wir sind offen für parteifreie Interessenten“, sagt Raphelt. „Auch wenn wir uns natürlich freuen würden, wenn jemand der SPD beitritt.“ Natürlich sollten sich Bewerber schon einigermaßen mit der Einstellung der Sozialdemokraten identifizieren können. „Aber wird machen weniger Parteipolitik, sondern mehr Gemeindepolitik“, sagt Raphelt.

Derzeit sei man dabei, die Schwerpunktthemen für den Wahlkampf zu diskutieren und festzulegen. Konkretisieren will der 46-Jährige das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Geplant ist aber in den kommenden Monaten eine Informationsveranstaltung für potenzielle Bewerber.

Lesen Sie auch: Wundenlecken bei der Kreis-SPD: „Politik ist kein Ponyhof“

Zuletzt vertraten die SPD im Gemeinderat Luise Gams, Dr. Karl Probst und Veronika Aschenloher. Alle drei wollten 2014 nicht mehr kandidieren. Nachfolger waren nicht in Sicht. In den Gemeinderat zogen nur noch CSU und Freie Wähler ein. Gut ein Jahr später merkte Probst in der Jahresversammlung aber bereits an: „Manchmal frage ich mich schon, ob es wirklich richtig war, was wir gemacht haben.“ Ist es denkbar, dass sich auch der eine oder andere Altgediente auf der Liste wiederfinden wird? „Raphelt schweigt kurz. Dazu könne er jetzt noch nichts sagen, ergänzt er dann.

Wer sich für eine Kandidatur auf der SPD-Liste interessiert, kann sich jederzeit an den SPD-Vorstand wenden. Er ist erreichbar via Mail an tobias.raphelt@spd-lenggries.de

Lesen Sie auch: Lenggrieser Modelabel verklagt: Kabarettistin Martina Schwarzmann bei Urheberrecht humorlos

und:

Neun Mädels lassen es auf Berghütte krachen - dann nimmt Junggesellinnen-Abschied bitterböses Ende

Auch interessant

Kommentare