Ein Gleitschirmflieger verliert am Brauneck die Kontrolle (Symbolbild).
+
Ein Gleitschirmflieger verliert am Brauneck die Kontrolle (Symbolbild).

Rettungshubschrauber im Einsatz

Gleitschirmflieger verliert 50 Meter über Brauneck die Kontrolle - mit schlimmen Folgen

  • Christiane Mühlbauer
    VonChristiane Mühlbauer
    schließen

Er verlor 50 Meter über dem Boden die Kontrolle: Am Brauneck schwer verletzt wurde am Samstagmittag ein Gleitschirmflieger (48) aus Ottobrunn.

Lenggries - Wie die Polizei berichtet, klappte der Gleitschirm beim Landeanflug am Draxlhang in etwa 50 Metern Höhe aufgrund ungünstiger Windverhältnisse teilweise zusammen. Dem Piloten gelang es in der Folge nicht mehr, sein Fluggerät unter Kontrolle zu bringen. 

Er stürzte daher im Spiralflug zu Boden und verletzte sich schwer. Nach der Erstversorgung durch die Bergwacht, den Rettungsdienst und einen Notarzt kam der Mann mit dem Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus Murnau.

Lesen Sie auch: Nachdem sein Gleitschirm-Partner ihn an der Zugspitze bei Garmisch-Partenkirchen aus den Augen verloren hatte, fehlte von einem 48-Jährigen jede Spur. Nun gibt es traurige Gewissheit.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare