+
Ehrungen beim Jahrtag für treue Mitglieder, Handwerker verschiedener Branchen, die ihre Meisterprüfung erfolgreich absolviert haben, Innungsbeste und Staatspreisempfänger. Vorstand Georg Gerg (li.) vom Handwerker- und Gewerbeverein Lenggries übergab zahlreiche Präsente und Urkunden.

Handwerker- und Gewerbeverein

Lenggries ist starker wirtschaftlicher Standort

  • schließen

Einen „vorbildlichen Zusammenhalt aller Mitglieder“ zeigt der Lenggrieser Handwerker- und Gewerbeverein. So konnte er wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Lenggries – Nur wenig Ruhe und Zeit zum Durchschnaufen haben sich die Mitglieder des Handwerker- und Gewerbevereins Lenggries im Jahr nach ihrem großen Fest anlässlich des 175-jährigen Bestehens gegönnt. Die Aufarbeitung der Kostenabrechnung konnte noch nicht einmal abgeschlossen werden, da wurde schon die Vorbereitung zur Gewerbeschau in Angriff genommen.

Bei der Hauptversammlung im „Alpenfestsaal“ gab es nun noch einmal einen Rückblick auf die dreitägige Ausstellung Anfang Oktober. „Es war eine anstrengende Zeit, aber es hat sich gelohnt. Ich habe bisher nur Positives gehört“, freute sich Vorstand Georg Gerg. „Den teilnehmenden Lenggrieser Betrieben eine bestmögliche Plattform zu bieten, konnte nur durch den vorbildlichen Zusammenhalt der Mitglieder gelingen.“ Und dann gab es ein dickes Lob für die Aussteller oben drauf. Gerg: „Da war nicht ein Larifari-Stand dabei. Den Besuchern wurde wirklich viel gezeigt.“

„Es gäbe gewiss auch anderes zu tun“, meinte Bürgermeister Werner Weindl zum Engagement der Unternehmen bei der Gewerbeschau. „Doch trotz voller Auftragsbücher haben viele mitgemacht und Lenggries als starken wirtschaftlichen Standort in der Region präsentiert“, zeigte sich Weindl begeistert. Handwerk und Gewerbe sah der Bürgermeister in einer Schlüsselrolle im Brauneckdorf und sprach sich dabei auch für die geplante Wiedereinführung der Meisterpflicht aus.

Mit im Saal waren Handwerksmeister, die ihre Prüfung erst kürzlich mit Erfolg absolviert haben. Sie bekamen vom Verein ein Präsent, ebenso wurden Innungsbeste, Staatspreisempfänger und langjährige Mitglieder geehrt. Aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war Karl Krieginger, der dem Handwerker- und Gewerbeverein Lenggries nun schon seit 70 Jahren die Treue hält.

Zunächst etwas erstaunt waren die Versammlungsbesucher von Peter Kells Finanzbericht, der mit einem dicken Minus endete. „Dafür war das Plus im Jahr zuvor etwas höher. Nun musste aber die Steuer für das Fest abgeführt werden, und von der Gewerbeschau wurden bisher beinahe nur Ausgaben getätigt. Im kommenden Jahr wird sich die momentan etwas verzerrte Bilanz normalisieren“, blickte der Schatzmeister nach vorne. Zum Ende ergriff dann noch Zweiter Vorsitzender Anton Reiser das Wort und dankte Georg Gerg für seinen unermüdlichen Einsatz.

Lesen Sie auch:

Garage in Lenggries aufgebrochen: Räder im Wert von 26.000 Euro geklaut

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Archivare und Hobby-Forscher wollen sich besser vernetzen 
In Ortsarchiven, im Historischen Verein für das Oberland, im Verein für Heimatgeschichte und von engagierten Einzelpersonen wird viel für die Bewahrung des …
Archivare und Hobby-Forscher wollen sich besser vernetzen 
Jachenauerin liefert wieder Hochglanz-Inspiration für die Gastro-Branche
Sie hat es wieder getan: Die Jachenauerin Johanna Warham hat im dritten Jahr in Folge ein neues Buch veröffentlicht, das Inspirationen für die Gastro-Branche bieten soll.
Jachenauerin liefert wieder Hochglanz-Inspiration für die Gastro-Branche
Bodenbelag für Tölzer Gries abgesegnet
Im Tölzer Gries wird seit Monaten gearbeitet, weil der Kanal erneuert werden muss. Laut Andrea Bacher von den Stadtwerken dauert es noch etwa fünf Wochen, bis die …
Bodenbelag für Tölzer Gries abgesegnet
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel
Nach einem illegalen Autorennen auf der B11 kam es zwischen Urfeld und Walchensee zu einem Unfall. Zwei junge Männer wurden verletzt.
Illegales Autorennen am Walchensee: Fahrer (18) rammt Audi kurz vor dem Tunnel

Kommentare