Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet

Ist Meghans Baby schon da? Krankenwagen vor Harrys und Meghans Anwesen gesichtet
+
Weißes Fell, braune Ohren und ein brauner Kopf: So sieht Heidi aus.

Dreister Dieb

Tierdrama um Heidi: Mann klaute Hündin - und geht jetzt andernorts unverfroren mit ihr Gassi

  • schließen

Schon seit zwei Jahren ist Hündin Heidi aus Lenggries verschwunden. Ein Mann klaute sie beim Gassigehen. Jetzt melden sich immer wieder Zeugen, die sie gesehen haben wollen.

Lenggries/Starnberg – Annette Arnold ist verzweifelt: Am Neujahrstag 2017 wurde ihre Mischlingshündin Heidi in Lenggries von einem unbekannten Mann gestohlen. Dafür gibt es auch einen Zeugen. Seither sucht die 69-Jährige nach dem Tier und bekommt seit Monaten von unterschiedlichen Personen Hinweise, dass Heidi und der Unbekannte in Starnberg leben und Gassi gehen.

Nun startet Arnold erneut einen großen Anlauf, um ihre Heidi wiederzubekommen. Sie appelliert nicht nur an andere Hundebesitzer, die Augen offen zu halten, sondern auch an Tierärzte. Denn Heidi ist gechipt, und mit der Nummer, die auf dem Code steht, kann man mit der Lenggrieserin in Kontakt treten. „Ich gebe nicht auf“, sagt Arnold.

Hündin Heide geklaut: Sie kam aus Spanien - jetzt ist sie verschwunden

Zur Vorgeschichte: Heidi stammt aus Spanien und kam 2016 gechipt und geimpft nach Deutschland. Durch eine Vermittlerin am Schliersee fand der kleine Hund bei Annette Arnold in Lenggries ein neues Zuhause. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, erinnert sich Arnold. Das war im Herbst 2016. Heidi sei ein schöner, liebenswürdiger und zutraulicher Hund, berichtet das Frauchen.

Am Neujahrstag 2017 war Heidi plötzlich verschwunden. Laut Arnold durfte das Tier außerhalb des heimischen Gartens mit anderen Hunden spielen. Dieses Wissen nutze der Unbekannte offenbar aus und nahm ihn mit. „Der Gedanke, dass er uns womöglich schon länger ausspioniert hat, macht mich ganz unruhig“, sagt die 69-Jährige. Durch zahlreiche Gespräche mit Hundebesitzern aus der ganzen Region weiß sie mittlerweile, dass Diebstähle von Hunden keine Seltenheit sind.

Lesen Sie auch aus der Region: Max-Rill-Gymnasium im ZDF: „Das Berginternat“ startet mit mauen Kritiken, aber Top-Quote

Die Suche nach Heidi am Neujahrstag gestaltete sich auch deshalb schwierig, weil es Stunden später stark zu schneien begann, erinnert sich Arnold, die sogar Unterstützung von der Suchhundestaffel bekam. In den folgenden Tagen wurde Heidi zweimal an der Seite eines älteren Herrn in Lenggries gesehen. Als dieser angesprochen wurde, beteuerte er, den Hund nur spazieren zu führen, hat Arnold erfahren.

Geklaute Hündin Heidi: Neuer „Besitzer“ verhält sich dreist

Die Lenggrieserin setzt seither alle Hebel in Bewegung, um ihren Hund wiederzubekommen: Sie erstattete Anzeige bei der Polizei, schaltete Suchanzeigen in Zeitungen und auf Internetportalen, entwarf Flyer und meldete Heidi bei der Tasso-Haustierzentrale. Und die Infos über den Verbleib von Heidi reißen nicht ab. Sie kommen alle aus Starnberg, wo unterschiedliche Personen den Hund stets zusammen mit einem älteren Mann gesehen haben. Laut Beschreibungen ist dieser groß, schlank und hat graue Haare.

Lesen Sie auch aus der Region: „Segeljungs“ nach 5000 Seemeilennoch lange nicht am Ziel

Arnold hatte mittlerweile auch Kontakt mit dem Tierheim Starnberg und war mit dessen Tierinspektor unterwegs. Gefunden wurde Heidi bislang nicht. „Es ist ja auch schwer, weil man nicht weiß, wann und wo er mit ihr Gassi geht.“

Lesen Sie auch aus der Region: Altes Jachenauer Rathaus:Geburtsvorbereitung statt Gemeinderatssitzungen

Die Besitzerin bittet alle Hundebesitzer, die Augen offen zu halten. „Wer Heidi sieht und erkennt, sollte den Unbekannten bis nach Hause verfolgen und die Adresse dann dem Tierheim oder der Polizei melden“, sagt Arnold. Sie hofft, dass auch Tierärzte ihre Suche unterstützen und auf den Chip achten, wenn sie einen Hund untersuchen, bei dem es sich um Heidi handeln könnte.  müh

Hinweise zu Hündin Heidi

nimmt Annette Arnold unter Telefon 0151/54853241 entgegen.

Ebenfalls lesenswert:

Leser berichten von Horror-Begegnungen mit dem Problem-Schwan vom Tegernsee. Theoretisch könnte das Landratsamt einen Abschuss anordnen. Wie würden Sie handeln?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz Live: „Fridays for Future“: Kundgebung und erste Angaben zu Teilnehmerzahl
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: „Fridays for Future“: Kundgebung und erste Angaben zu Teilnehmerzahl
Patronatstag der Gebirgsschützen in Benediktbeuern: Alle Infos gibt es hier 
Benediktbeuern richtet den Patronatstag 2019 aus. Das Programm startet ab 2. Mai. Alle Infos mit Karte inklusive Lage von Parkplatz und Festzelt finden Sie hier.
Patronatstag der Gebirgsschützen in Benediktbeuern: Alle Infos gibt es hier 
Krisenstimmung in der Jachenau - und schuld ist Pauls Frau
„Der Paul in der Krise“ heißt das Stück, das die Jachenauer Theatergruppe heuer auf die Bühne bringt.
Krisenstimmung in der Jachenau - und schuld ist Pauls Frau
Tölzer Stadtwerke geben Zuschuss für Kauf eines E-Bikes
Die Stadtwerke wollen den Auto- und Lieferverkehr in Tölz reduzieren. Um diesem Ziel näher zu kommen, hat sich das städtische Unternehmen ein besonderes Zuckerl …
Tölzer Stadtwerke geben Zuschuss für Kauf eines E-Bikes

Kommentare