1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

Neue Kunstausstellung in der Tölzer Hütte auf den Brauneck

Erstellt:

Von: Elena Royer

Kommentare

Die Berge sind ein Sehnsuchtsort der Malerin Stephanie Paula. Viele ihrer Werke sind dort entstanden.
Die Berge sind ein Sehnsuchtsort der Malerin Stephanie Paula. Viele ihrer Werke sind dort entstanden. © Arndt Pröhl

Die Künstlerin Stephanie Paula stellt ihre Werke am kommenden Wochenende in der Tölzer Hütte auf dem Brauneck aus. Die Berge stehen im Fokus.

Lenggries – Stephanie Paula ist gerne in den Bergen unterwegs. Dort malt sie auch. Und dorthin hat sie auch ihre nächste Ausstellung verlegt. Genauer gesagt aufs Brauneck, rund um die Tölzer Hütte. Kommendes Wochenende findet dort ihre Ausstellung „Berge-Menschen-Wasser“ statt.

Hoch oben in den Bergen sucht Stephanie Paula nicht die glatte Schönheit, wie sie es nennt. Sondern eher die, die sich auf den zweiten Blick erschließt. „In den Bergen ist die ursprüngliche Schönheit zu finden“, sagt Paula. Die 46-Jährige erklärt: „Die Berge sind ein Sehnsuchtsort von mir. Dort sind die Natur und die Menschen ungezähmter.“ Die Malerin findet auch: „Je weiter oben man ist, umso klarer werden das Licht und die Farben.“

Ausstellung „Berge-Menschen-Wasser“ rund um die Tölzer Hütte am Brauenck

Das spiegelt sich auch in ihren Kunstwerken wider. Paula malt in Öl und auf Leinwand. Ihr Stil ist impressionistisch. „Ich gehe, wie die Impressionisten auch, raus in die Natur.“ Dort malt sie Landschaften, Berge, den Tegernsee, den Starnberger See oder den Schliersee, die Alpen, aber auch Menschen auf Hütten, Skifahrer oder auch Tiere, zum Beispiel Kühe. Begleitet wird sie auf ihren Mal-Ausflügen von ihrem Hund, einem Harzer Fuchs. „Er liegt neben mir und passt auf mich auf“, schmunzelt Paula. Die Malerin erklärt: „Nur wenn man ins Leben hinausgeht, schafft man es auch so abzubilden, wie es ist.“ Für ihre Werke fertigt sie vor Ort zuerst Studien und Skizzen an. „Manches wird dann direkt vor Ort fertig, anderes erst im Atelier.“

„In den Bergen ist die ursprüngliche Schönheit zu finden“

Malen, das ist es, was Paula schon immer wollte. Sie hat in New York studiert, besuchte sechs Jahre lang die Kunstakademie in St. Petersburg. „Es war ein langer Weg, aber es war mir wichtig, das Handwerk von Grund auf zu lernen“, erklärt Paula. Heute lebt sie in der Nähe von Neuburg an der Donau. Die Liebe zum Tölzer Land samt seiner Umgebung hat sie durch ihren Mann entdeckt. Er kommt aus Bad Heilbrunn.

Der Gedanke, eine Ausstellung auf der Tölzer Hütte zu veranstalten, entstand bei Stephanie Paula während der Skisaison. Sie malte zu der Zeit dort, und gemeinsam mit dem Wirt der Hütte entstand die Idee. „Weil ich in den Bergen male, fand ich es schön, meine Bilder direkt vor Ort auszustellen. Dort, wo sie auch entstanden sind“, sagt Paula.  

Die Ausstellung

„Berge-Menschen-Wasser“ findet am Freitag, 23. September, von 12 bis 16 Uhr und am Samstag, 24. September, von 9 bis 16 Uhr in und rund um die Tölzer Hütte auf dem Brauneck statt. Der Eintritt ist frei.

(Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Auch interessant

Kommentare