Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten nach Murnau.

Am Brauneck

Skifahrer (20) nach Zusammenstoß schwer verletzt

Lenggries: Ein Snowboarder und ein Skifahrer sind am Freitagnachmittag am Brauneck zusammengestoßen. Der Skifahrer, der vermutlich schuld war, wurde mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung nach Murnau geflogen.

Der Unfall ereignete sich um 14.20 Uhr. Zum Hergang berichtet die Polizei, dass ein 19-jähriger Gaißacher mit seinem Snowboard auf der Ahorn-Abfahrt unterwegs war. Er befuhr den linken Pistenrand und wollte dann zur Talstation des Ahorn-Sessellifts kreuzen. Als er an die linksseitige Abzweigung zum Ziehweg in Richtung Waxensteinabfahrt kam, wurde er rechts von einem Skifahrer zügig überholt. Der Gaißacher bremste deshalb ab. Im selben Augenblick rauschte von hinten ein zweiter Skifahrer heran, der dem ersten in Richtung Waxensteinabfahrt folgte und eigentlich auf das Geschehen vor sich Rücksicht zu nehmen hat. Snowboard und Ski berührten sich, es gab aber keinen Körperkontakt. Dennoch stürzte der Skifahrer schwer und verletzte sich erheblich. Es besteht zwar laut Polizei keine Lebensgefahr. Der 20-jährige Holländer wurde aber mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau gebracht. (chs)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der große Preis von Schlehdorf
Am Samstag sich in Schlehdorf wagemutige Bastler und stürzen sich mit Seifenkisten und Bobbycars den Berg hinab. Auf die Fahrer warten hunderte Zuschauer und glühende …
Der große Preis von Schlehdorf
Das brauchen Senioren
Der Anteil an Hochbetagten in der Bevölkerung wird drastisch steigen. Das stellt die Gemeinden vor Herausforderungen. Die Lenggrieser Räte befassten sich nun mit dem …
Das brauchen Senioren
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Freitagabend

Kommentare