24-Stunden-Alkoholverbot am Münchner Hauptbahnhof: Entscheidung ist gefallen

24-Stunden-Alkoholverbot am Münchner Hauptbahnhof: Entscheidung ist gefallen
+
Zum Neujahrsempfang lud das Wirtschaftsforum 2016 ins Tölzer Kurhaus ein.

Gemeinderatsbeschluss

Lenggries wird Mitglied im Wirtschaftsforum

Die Gemeinde Lenggries wird Mitglied im Wirtschaftsforum. Das beschloss der Gemeinderat gegen die Stimme von Florian Forstner (FW) in seiner jüngsten Sitzung.

Lenggries – Zuvor hatten Vorstand Andreas Roß und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Kilian Willibald für den Beitritt geworben. Neben den Städten Bad Tölz, Geretsried, Wolfratshausen und Penzberg sowie dem Landkreis ist Lenggries eine weitere Kommune unter den knapp 150 Mitgliedern, die dem Verbund angehören. „Alle Kommunen bekommen bei uns einen Sitz im Aufsichtsrat“, erklärte Roß. Ansonsten gehören dem Wirtschaftsforum noch einige Wirtschaftsverbände an und zahlreiche größere und kleinere Unternehmen. Die Bündelung der Interessen, das Zusammenbringen von Norden und Süden des Landkreises und der Austausch zwischen den verschiedenen Branchen – das alles sei „eine Supersache“, befand Willibald, selbst Gründungsmitglied des Forums.

Bürgermeister Werner Weindl (CSU) empfahl seinen Gemeinderäten den Beitritt. „Ich bin schon öfter von Unternehmen, aber auch Kollegen aus der Kommunalpolittik angesprochen worden, ob wir nicht Mitglied werden wollen.“ Auch der Wirtschaftsbeirat der Gemeinde habe sich für den Beitritt ausgesprochen. Dem folgte nun der Gemeinderat. va

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz Live: Weniger Rodelspaß am Blomberg
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Weniger Rodelspaß am Blomberg
Mit der Seilbahn den Wald aufräumen
Der Föhnsturm vor gut sechs Wochen ließ Bäume in den Landkreis-Wäldern umknicken wie Streichhölzer. Die Aufarbeitung der Schäden ist langwierig und gefährlich.
Mit der Seilbahn den Wald aufräumen
Aufnahmestopp in Tölzer Praxen: „Selbstschutz überlasteter Hausärzte“
Nach einer unerwarteten Praxisschließung in Bad Tölz tun sich die Patienten teilweise schwer, einen neuen Hausarzt zu finden. Denn viele Mediziner arbeiten bereits am …
Aufnahmestopp in Tölzer Praxen: „Selbstschutz überlasteter Hausärzte“
Wohnen für Hilfe: „Wir müssen das ausprobieren“
Wohnen für Hilfe: Die Idee hinter dem Projekt ist genial. Statt Miete zu zahlen, hilft der neue Mitbewohner im Haus, in der Pflege, im Garten, beim Einkaufen. 
Wohnen für Hilfe: „Wir müssen das ausprobieren“

Kommentare