Schockmoment im Gefängnis: Attentäter von Halle entkommt Aufseher

Schockmoment im Gefängnis: Attentäter von Halle entkommt Aufseher
+
Übernimmt ab Mai die Amtsgeschäfte im Rathaus: Markus Landthaler

Kommunalwahl 2020

Lenggrieser Bürgermeisteramt: Markus Landthaler macht das Rennen

  • schließen

Die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Lenggries war eine klare Sache. Markus Landthaler (Freie Wählergemeinschaft) hatte mit 65,56-Prozent am Sonntagabend klar die Nase vorn.

Lenggries –  Damit sattelte Markus Landthaler auf sein ohnehin schon gutes Ergebnis von vor zwei Wochen knapp 20 Prozentpunkte drauf. Mitbewerber Wolfgang Morlang von der Bayernpartei, der ohne Gemeinderatsliste im Rücken angetreten war, landete bei 34,44 Prozent. Vor zwei Wochen hatte er 24,9 Prozent geholt.

Das konservative Lager, das vor zwei Wochen noch die CSU-Bewerberin Christine Rinner gewählt hatte, dürfte sich gleichmäßig auf die beiden bodenständigen Kandidaten aufgeteilt haben. Die SPD-Wähler von Kandidat Tobias Raphelt dürften vielleicht eher Landthaler präferiert haben.

Neuer Bürgermeister ist am Wahlabend in der Arbeit

Der 50-jährige Polizeibeamte ist am Sonntagabend in der Arbeit, als das Wahlergebnis eintrudelt. Landthalers Gemeinderatsfraktionskollege Peter Gascha und der Lenggrieser Bürgermeister Werner Weindl (CSU) gehören zu den ersten telefonischen Gratulanten. Auch sein Mitbewerber Morlang habe ihn schon angerufen, sagt Landthaler. Natürlich freue er sich über das Ergebnis, erklärt der 50-Jährige. „Ich habe nicht gedacht, dass es so klar ausfällt. Ich habe wirklich gedacht, dass es knapper wird“, sagt Landthaler.

Ihm sei aber vor allem wichtig gewesen, „dass wir einen fairen Wahlkampf geführt haben, in dem niemand diffamiert wurde. Und das haben wir gut hinbekommen“, sagt er und meint damit auch die anderen Kandidaten.

„Eine super Sache“ findet er die hohe Wahlbeteiligung in Lenggries. Mit 72,6 Prozent lag die noch einmal deutlich höher als vor zwei Wochen. „Das ist schon ein gutes Gefühl“, sagt Landthaler. Am Abend – nach Schichtende – wollte er noch ein wenig mit seiner Frau feiern.

Landthaler zum neuen Gemeinderat: „Guter Haufen“

Auf die neue Aufgabe ab Mai freut er sich – genauso wie auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Gemeinderat. Dem gehören mit FWG, CSU, SPD und Grünen nun vier Gruppierungen an und damit doppelt so viele wie bislang. „Ich glaube, wir haben da einen guten Haufen beinand“, meint der künftige Rathauschef.

Wolfgang Morlang trägt die Wahlniederlage mit Fassung. „Ich bin froh und dankbar. Schon das Erreichen der Stichwahl war für mich ein großer Erfolg“, sagt der 49-Jährige. Für ihn sei die Kandidatur „eine wichtige Erfahrung“ gewesen, betont er. Er habe viele gute Gespräche geführt, ihm sei Vertrauen entgegengebracht worden. „Und ich habe gemerkt, dass in Lenggries einiges zu bewegen ist. Ich wünsche mir jetzt, dass der Markus die richtigen Baustellen anpackt“, sagt Morlang. Dem künftigen Bürgermeister habe er auch schon seine Unterstützung zu gesagt.

Und er werde sich auch weiter für Lenggries engagieren. Zwar nicht im Gemeinderat, dafür aber im Kreistag. In diesen zieht Morlang als einziger Vertreter der Bayernpartei ein.  

Lesen Sie auch:

Den Wahlabend im Ticker zum Nachlesen gibt es hier. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausflügler: Bürgermeister  klagt über „verheerenden Verkehr“ in Schlehdorf 
Als „verheerend“ beschreibt  Bürgermeister Stefan Jocher die Situation, die sich in Schlehdorf durch den Ausflugsverkehr ergibt. 
Ausflügler: Bürgermeister  klagt über „verheerenden Verkehr“ in Schlehdorf 
Corona-Wahnsinn am Walchensee: Foto von Bahnhof Kochel zeigt brutale Folgen des Ansturms
Die Walchenseeregion erlebt seit den Corona-Lockerungen einen Ansturm. Eine aktuelle Aufnahme vom Kochler Bahnhof zeigt, welche Blüten der Ansturm trägt.
Corona-Wahnsinn am Walchensee: Foto von Bahnhof Kochel zeigt brutale Folgen des Ansturms
Tölz live: Bauarbeiten in der Wilhelm-Dusch-Straße
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Bauarbeiten in der Wilhelm-Dusch-Straße
Nach Corona-Pause: Mit der „Herzogstand“ über den Kochelsee fahren
Leinen los, heißt es seit dem Pfingstwochenende am Kochelsee. Die Motorschifffahrt hat den Betrieb aufgenommen – allerdings mit einigen Corona-bedingten Einschränkungen.
Nach Corona-Pause: Mit der „Herzogstand“ über den Kochelsee fahren

Kommentare