Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
+
Besonders beliebt bei Schulklassen ist die Gemeindebücherei Lenggries. Regelmäßig erhalten die Kinder Führungen durch die Räumlichkeiten. 

Gemeindebücherei

Lenggrieser Leseratten stellen Rekord auf

  • schließen

Erfreuliche Nachrichten für die Gemeindebücherei Lenggries: Im vergangenen Jahr verzeichnete sie einen Besucherrekord. Und dank Fördermitteln konnte sie ihren Bestand in diesem Jahr erweitern.

Lenggries– Etwa 15 000 Besucher liehen sich vergangenes Jahr knapp 70 000 Medien in der Gemeindebücherei Lenggries aus. Damit liegt das Brauneckdorf deutlich über dem bayernweiten Durchschnitt. „Die bayerische Staatsbibliothek hat mehrere Büchereien in unserer Größe verglichen“, sagt Christine Gritsch, stellvertretende Leiterin. „Wir haben dann die erfreuliche Mitteilung bekommen.“ Gelobt wurde von der Staatsbibliothek, die die Landesfachstelle für das öffentliche Büchereiwesen ist, auch das aktive, engagierte und kundenorientierte Büchereiteam.

Insgesamt hat die Bücherei etwa 3000 Mitglieder und 1222 aktive Ausleiher. „Es kommen auch viele Urlauber und Bürger aus umliegenden Gemeinden“, sagt Gritsch. Die Altersstruktur sei gemischt. „Es kommen sowohl ältere Leute als auch Familien mit Kindern.“ Besonders stark vertreten sind die Grundschüler. „Wir bieten Klassenführungen an, und viele kommen dann wieder.“ Die Führungen werden beispielsweise zu speziellen Unterrichtsthemen angeboten. Dazu gibt es dann etwa eine eigene „Medienkiste“, die von den Schulen ausgeliehen werden kann.

Beliebt waren im vergangenen Jahr bei den Erwachsenen Heimatkrimis, bei den Kindern und Jugendlichen – je nach Alter – Fantasybücher. Im vergangenen Jahr konnten Besucher aus 18 000 verschiedenen Medien wählen, dazu kommen noch 12 000 E-Books. Von diesen werden etwa 400 monatlich über die Gemeindebücherei ausgeliehen.

Und der Bestand wächst. „Unser Angebot wird jeden Monat erweitert“, sagt Gritsch. Zwar, wie sie lachend ergänzt, seien die Regale schon ziemlich voll. „Aber wir sortieren auch Bücher aus, die alt oder schäbig sind. Sonst ginge es nicht.“ Der Vorteil sei, dass so ständig etwas Neues im Angebot sei. „Die Leute sind gut informiert. Sie wissen, was gerade auf dem Markt ist und freuen sich, wenn wir das haben.“ In begrenztem Maße könne die Bücherei auch auf Wünsche ihrer Kunden eingehen.

In diesem Jahr gab es eine weitere schöne Bescherung: 2500 Euro für Jugendbücher und 1500 Euro für Mundart-Bücher wurden von der Landesfachstelle gestellt. Gekauft wurden beispielsweise Bücher zum Thema Bayern. „Die sind derzeit richtig im Trend.“ Auch für Schulklassen konnten interessante Neuanschaffungen gemacht werden. „Das hat uns sehr gefreut“, so Gritsch.

In der Bücherei wird übrigens nicht nur ausgeliehen. Es gibt auch Sitzgelegenheiten, die zum Schmökern anregen. „Erwachsene nutzen diese selten, aber die Kinder sind dort häufiger zu finden.“

Die Bücherei verteilt sich derzeit auf alle drei Stockwerke, nutzt aber nicht alle Räume. Auf der Nordseite befindet sich laut Bürgermeister Werner Weindl die Kleiderausgabe für die Asylbewerber. Im ersten Stockwerk richten derzeit die beiden Trachtenvereine Stamm und Hirschbachtaler die Räumlichkeiten her, um diese für Platteln, Tanz und Versammlungen zu nutzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Exportschlager: Eine Lenggrieser Firma klettert ganz nach oben
Ob in China, dem Mittleren Osten, ob in den USA, Russland oder Nigeria – ja selbst auf zwei Kreuzfahrtschiffen: Überall dort finden sich Hochseilgärten aus dem Hause …
Exportschlager: Eine Lenggrieser Firma klettert ganz nach oben
Auszeichnung für Heilbrunner Fachklinik
Auszeichnung für Heilbrunner Fachklinik
Adventskonzert im ZUK: Vorverkauf hat begonnen
Adventskonzert im ZUK: Vorverkauf hat begonnen
Freie Wähler: Mit bewährten Kräften in den Landtags-Wahlkampf
Kurz und schmerzlos ging am Dienstagabend die Nominierungsversammlung der Freien Wähler über die Bühne: Der Oberammergauer Florian Streibl tritt im kommenden Jahr erneut …
Freie Wähler: Mit bewährten Kräften in den Landtags-Wahlkampf

Kommentare