Josef Kraller Erkrankter Pfarrervon Lenggries

Nach schwerer Krankheit 

Lenggrieser Pfarrer Josef Kraller ist „auf dem Weg der Besserung“

Seit nunmehr zweieinhalb Monaten ist der Lenggrieser Pfarrer Josef Kraller wegen einer schweren Krankheit außer Dienst.

Lenggries/Bad Tölz – Josef Kraller, 63, hatte sich eine Influenza, kompliziert durch eine schwere Lungenentzündung, zugezogen. Die Krankheit war lebensbedrohlich.

Zu seinem persönlichen Betreuer wurde Domkapitular Wolfgang Huber bestellt, der auch verwandt mit dem Lenggrieser Pfarrherrn ist. Um umlaufenden Gerüchten die Nahrung zu entziehen, hat Huber im Gespräch mit dem Tölzer Kurier zum Gesundheitszustand Josef Krallers Auskunft gegeben. Der 63-Jährige sei demnach langsam, aber sicher „auf dem Weg der Besserung“. Er habe die Lungenklinik in Gauting verlassen und befinde sich gerade in einer mehrwöchigen Reha-Maßnahme.

Huber, der auch Präsident des katholischen Missionswerks missio ist, lässt seinen „Schäflein“ in der Lenggrieser Pfarrei ausrichten, dass es ihn freue, wenn die Leute an ihn denken. Sie sollten für ihn beten. Von Besuchen bitte er Abstand zu nehmen, da die Reha doch sehr anstrengend sei.

Wie berichtet, hat der Pfarrverband Tölz mit Peter Demmelmair an der Spitze vorerst die Verwaltung und Seelsorge von Lenggries übernommen.

Ob Kraller in seine Heimatpfarrei St. Jakob im Brauneckort zurückkommt oder wie seine berufliche Zukunft aussehen könnte, das steht nach den Worten Hubers noch in den Sternen. „Da ist es noch völlig verfrüht, etwas zu sagen.“ Erst müsse die Reha abgeschlossen werden. Der Münchner Domkapitular weiß aber von Kraller, „dass er schon noch weiter als Pfarrer tätig sein möchte“. 

Christoph Schnitzer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lenggrieser Spielzeugladen sperrt zum Jahresende zu
Darüber werden nicht nur die kleinen Kunden traurig sein: Der Lenggrieser Spielzeugladen schließt zum Jahresende. Sinkende Umsatzzahlen zwingen Inhaber Horst Oldenburg …
Lenggrieser Spielzeugladen sperrt zum Jahresende zu
Vier junge Tölzer brechen zu Weltumseglung auf - vorher verlassen alle ihre Freundinnen
Vier junge Tölzer haben sich vor Kurzem entschieden, die Welt zu umsegeln. Drei Jahre lang werden sie gemeinsam auf einem Boot verbringen. Doch ein Opfer galt es vorher …
Vier junge Tölzer brechen zu Weltumseglung auf - vorher verlassen alle ihre Freundinnen
Nach Herzinfarkt: Pfarrer Scheiel wohlauf und in Reha
Die gute Nachricht zuerst: Pfarrer Ludwig Scheiel geht es nach einem Herzinfarkt Anfang Oktober wieder gut. „Er ist wohlauf“, sagt Diakon Joachim Baumann. Nicht ganz so …
Nach Herzinfarkt: Pfarrer Scheiel wohlauf und in Reha
Verein gerettet: Jetzt will das neue Vorstandsteam das  „Stattauto“ bekannter machen
Der Tölzer Carsharing-Verein „Stattauto Isarwinkel“ hat eine neue Vorsitzende: Die Stadtführerin und Reiseleiterin Ulla Schneiders wurde in einer außerordentlichen …
Verein gerettet: Jetzt will das neue Vorstandsteam das  „Stattauto“ bekannter machen

Kommentare