1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

Lenggrieser Tourist-Info hat eine neue Chefin - 24-Jährige ist keine Unbekannte

Erstellt:

Von: Veronika Ahn-Tauchnitz

Kommentare

Bürgermeister Stefan Klaffenbacher verabschiedete Ursula Dinter-Adolf (Mi.) und begrüßte Maria Bader als neue Leiterin der Lenggrieser Tourist-Info.
Bürgermeister Stefan Klaffenbacher verabschiedete Ursula Dinter-Adolf (Mi.) und begrüßte Maria Bader als neue Leiterin der Lenggrieser Tourist-Info. © Pröhl

Wechsel an der Spitze der Lenggrieser Tourist-Info: Ursula Dinter-Adolf geht nach sieben Jahren aus persönlichen Gründen. Neue Chefin ist Maria Bader. Die 24-Jährige ist eine alte Bekannte.

Lenggries – Der Abschied fällt Ursula Dinter-Adolf sichtlich schwer. Sieben Jahre leitete sie die Lenggrieser Tourist-Info. Was ihr vor allem in Erinnerung bleiben werde, „ist die Freude an der Arbeit und die Zusammenarbeit in einem großartigen Team“, sagte sie beim Pressetermin am Montag im Rathaus. Sie bedankte sich auch „für den Rückhalt im Rathaus und im Gemeinderat. Es war eine tolle Zusammenarbeit auf allen Ebenen“. Das gelte vor allem auch für die Lenggrieser Vermieter und Leistungspartner, so Dinter-Adolf. Es sei einiges bewegt worden – unter anderem die Digitalisierung der Gästebetreuung. „Das geht nicht ohne verlässliche Partner. Ich hatte immer das Gefühl, dass man was bewegen kann. Wir haben uns den Herausforderungen gestellt, und es gemeinsam geschafft“, sagte Dinter-Adolf.

Bürgermeister dankt der scheidenden TI-Chefin

Den Dank gab Bürgermeister Stefan Klaffenbacher direkt zurück. „Du hast sehr viel bewegt – kleine Sachen und auch große. Ein Beispiel ist das Wanderwegekonzept, das du angestoßen hast, und bei dem wir auf der Zielgeraden sind.“, sagte der Rathauschef. „Danke für deine Arbeit und die sehr gute Zusammenarbeit.“

22 Bewerber für den Posten gingen bei der Gemeinde ein

22 Bewerbungen waren für die Nachfolge bei der Gemeinde eingegangen. Die Wahl fiel auf Maria Bader. Sie ist eine alte Bekannte. Die 24-Jährige absolvierte ihre Ausbildung zur Kauffrau für Freizeit und Tourismus in der Lenggrieser TI und arbeitet dort insgesamt sieben Jahre lang. Dann entschloss sie sich 2020, die IHK-Weiterbildung zur Tourismusfachwirtin in Angriff zu nehmen, die sie im Juni 2021 abschloss. Von April bis die Dezember war Bader dann für „Tölzer Land Tourismus“ tätig, kümmerte sich dort ums Marketing und ums Projektmanagement, bevor sie nun an ihre alte Wirkungsstätte in neuer Position zurückkehrt. „Ich freue mich auf die Aufgabe“, sagte die Tölzerin. „Ich war immer sehr gern in Lenggries. Mir sind die Gastgeber sehr ans Herz gewachsen.“ Auch das siebenköpfige Team sei im Prinzip unverändert. „Besonders freue ich mich, dass wir wieder eine Auszubildende haben.“

„Sie ist einfach eine kompetente Kraft“, sagt der Bürgermeister

Anfang Januar trat Bader ihren neuen Job an. „Ich muss mir jetzt erst einmal einen Überblick verschaffen“, sagt sie lachend. Für sie als neue Leiterin habe vieles gesprochen, erklärt Klaffenbacher die Entscheidung des Gemeinderats. „Sie ist eine engagierte junge Frau, und wir kennen sie schon.“ Sie kenne die Gastgeber, habe interessante Pläne, habe die Ausbildung zur Fachwirtin mit Bravour gemeistert, sei sehr gut ins Team integriert „und ist einfach eine kompetente Kraft“, sagte Klaffenbacher.

Corona bedeutet ständig wechselnde Vorgaben im Tourismus

Mit Blick auf die Pandemie und die sich ständig ändernden Corona-Auflagen sind die Herausforderungen im Tourismus natürlich groß. „Mein Vorteil ist, dass ich zur Beginn der Pandemie noch hier gearbeitet habe“, sagte Bader. Daher wisse sie um die Herausforderungen. Momentan seien die Vermieter froh, überhaupt Gäste beherbergen zu können. Auch die Weihnachtsferien seien insgesamt „ganz gut gelaufen“, ergänzte Dinter-Adolf.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare