+

Am Sylvensteinsee

"Exer" belästigt drei junge Frauen

Fall - Die Polizei fahndet nach einem „Exer“, der am Freitag nachmittag am Badeplatz unter der Sylvenstein-Klammbrücke sein Unwesen trieb und drei junge Frauen belästigte.

Der etwa 1,60 Meter große Mann ließ sich gegen 16.30 Uhr am Badeplatz unweit der Sylvenstein-Klammbrücke auf einem Handtuch nieder. In etwa drei Metern Entfernung befanden sich drei 20-jährige Frauen aus Lenggries. Sie waren mit Strandkleidern bekleidet, der unbekannte Mann trug eine dunkle Badehose. Als er nach einiger Zeit sein Geschlechtsteil entblößte und laut stöhnend onanierte, entschlossen sich die Frauen zu gehen. Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann folgte ihnen langsam auf seinem Fahrrad. Unter der Brücke hielt er, so die Polizei an und befriedigte sich im Stehen. Beschrieben wird der Sittenstrolch nicht nur als klein, sondern auch ziemlich dürr und braun gebrannt. Er trug eine verspiegelte Sonnenbrille und hatte neonfarbene (gelb oder orange) Turnschuhe an. Auffällig war das blau-weiße Mountainbike, mit dem der Exhibitionist unterwegs war. Es besaß ein Hinterrad mit aerodynamischem Aufsatz. Hinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 0 80 41/76 10 60. (chs)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Termine des Tages: Das steht an am Donnerstag
Termine des Tages: Das steht an am Donnerstag
Demenzkranken die Würde lassen
Am 21. September ist  Welt-Alzheimertag. Dazu gibt es eine Kundgebung in der Tölzer Marktstraße. Die Veranstalter wünschen sich eine Gesellschaft, in der die Menschen …
Demenzkranken die Würde lassen
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Heute um 19.30 Uhr: Lenggrieser SC empfängt Herakles München
Heute um 19.30 Uhr: Lenggrieser SC empfängt Herakles München

Kommentare