Lenggries-Winkl
1 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Lenggries-Winkl.
Lenggries-Winkl
2 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Lenggries-Winkl.
Lenggries-Winkl
3 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Lenggries-Winkl.
4 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Schlehdorf-Unterau.
5 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Fischbach.
6 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Fischbach.
7 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Fischbach.
Maibaum Bad Heilbrunn, 35 Mann, 39 Meter lang und 3,95 m/3 (Foto: Arndt Pröhl)
8 von 34
In vielen Gemeinden im Tölzer Land wurden am Sonntag Maibäume aufgestellt - hier in Bad Heilbrunn.

Maibäume wachsen im Tölzer Land in den Himmel

Bad Tölz - Das schlechte Wetter konnte keinen abhalten: Mit vereinten Kräften wurden am Sonntag im Tölzer Land die Maibäume aufgestellt.

Stolze 48 Meter misst beispielsweise der Rieder Maibaum. Das ganze Dorf war dort auf den Beinen, um das gute Stück in die Höhe zu wuchten.

Ganz früh waren auch schon die Burschen aus Sachsenkam unterwegs. Dort wird der Baum noch ganz traditionell mit dem Pferdefuhrwerk zum Aufstellplatz gefahren.

Die Heilbrunner hatten ihren Baum bereits am Samstagnachmittag ins Dorf gebracht und dabei für einen kleinen Verkehrsstau auf der B472 gesorgt. Die Verkehrssicherung übernahm dabei die Feuerwehr. "Danke an die verständnisvollen Verkehrsteilnehmer. Trotz Rückstau auf der B472 in Bad Heilbrunn blieb alles ruhig", schreiben die Floriansjünger auf ihrer Facebookseite.

45 Meter misst der Baum in Wegscheid, 42 Meter der in Winkl. 

35 Meter lang, Rauminhalt 2,3 Kubikmeter, gestiftet von Hans Singer (Kellershof). Das sind die Kennzahlen des Fischbacher Maibaums.  Die Fichte wurde von 35 Maiburschen unter der Anleitung von Martin Heimgreiter aufgestellt. 

In Kochel am See wuchteten rund 50 Helfer den 39-Meter-Baum in die Höhe. Genauso lang ist der Bichler Maibaum. Auch dort war natürlich Muskelkraft gefragt: 60 Mann waren im Einsatz. 

Nicht nur in Schlehdorf hatten die Helfer am Sonntag mit dem schlechten Wetter zu kämpfen. Dennoch stand in Unterau um 13 Uhr trotz zwischenzeitlichem Nieselregen derBaum.  42 Meter ist er lang. Die Regie hatte Philipp Daser.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Lenggries
Leonhardi in Lenggries: Die Bilder der Fahrt
Klein, aber fein könnte man den Lenggrieser „Lehards“ nennen. Die Leonhardifahrt zog bei herrlichem Wetter viele Besucher an. Hier sehen Sie die Bilder.
Leonhardi in Lenggries: Die Bilder der Fahrt
TÖL
Die Tölzer Leonhardifahrt in Bildern
Viele Besucher drängten sich wieder in der Marktstraße, um der Tölzer Leonhardifahrt beizuwohnen.
Die Tölzer Leonhardifahrt in Bildern
Bad Tölz
Bilderstrecke: Im Klammerweiher ist kein Wasser mehr - Das kam beim Abfischen zu Tage
Knietief im Matsch: Der Bezirksfischereiverein traf sich am Samstag am Klammerweiher zum Abfischen. Zwischen Fischen und Krebsen fand sich auch allerlei Müll.  
Bilderstrecke: Im Klammerweiher ist kein Wasser mehr - Das kam beim Abfischen zu Tage
Die „kleine Schwester“ der Tölzer Leonhardifahrt ist heute in Benediktbeuern - Die Bilderstrecke
Durch Benediktbeuern rollten die Truhenwägen bereits am Sonntagvormittag, in Bad Tölz findet die Leonhardifahrt erst am Dienstag statt. 
Die „kleine Schwester“ der Tölzer Leonhardifahrt ist heute in Benediktbeuern - Die Bilderstrecke