+
Die S 2072 zwischen Lenggries und Wegscheid ist in desolatem Zustand. 

Staatliches Bauamt soll Rede und Antwort stehen

Miserabler Zustand der Staatsstraße 2072 Thema im Lenggrieser Gemeinderat

  • schließen

Der miserable Zustand der Staatsstraße 2072 zwischen Lenggries und Wegscheid war kurz Thema am Rand der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Lenggries Josef Wasensteiner (CSU) brachte das leidige Thema Staatsstraße 2072 am Ende der Gemeinderatssitzung kurz zur Sprache. Man werde mitunter schon von den Leuten recht scharf angegangen, weil erwartet werde, dass die Gemeinde Druck mache, sagte der Gemeinderat. 

Tatsächlich ist der desolate Zustand der Fahrbahn seit Jahren ein einziges Ärgernis.  Nun ist die Sanierung der Straße aber Sache des Staatlichen Bauamts. „Können wir denn nicht einmal jemanden vom Bauamt hier hereinholen, der uns sagt, wie weit die Planungen sind und uns erklärt, warum nichts vorwärts geht und was man dagegen machen kann“, sagte Wasensteiner.

S 2072: „Wir können nicht immer für andere die Arbeit machen“

Bürgermeister Werner Weindl war skeptisch. „Wir sind in ständigem Kontakt mit dem Staatlichen Bauamt.“ Momentan sei aber der zuständige Mitarbeiter in Elternzeit. Die Gemeinde mache aber laufend Druck und erledige sogar Aufgaben, die eigentlich nicht in ihre Zuständigkeit fallen – die FFH-Feinabgrenzung beispielsweise, sagte der Bürgermeister. Allerdings könne man der Weilheimer Behörde auch nicht alles abnehmen. „Es ist eine Staatsstraße. Wir können nicht immer für andere die Arbeit machen“, sagte Weindl.

Man werde aber gerne noch einmal nachfragen, ob ein Vertreter den Stand der Dinge erläutern kann. Beim letzten Mal, als ein Vertreter des Bauamts vor Ort war, wurden die verschiedenen Trassenvarianten für den Ausbau der Straße vorgestellt. Das liegt mittlerweile aber schon drei Jahre zurück.  va

Lesen Sie auch:

Neue Parkplätze am Walchensee – aber erst im nächsten Jahr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Düstere Zeiten für Tölzer Tourismuszahlen
Im Februar hatte sich Kurdirektorin Brita Hohenreiter gefreut, dass es heuer gelingen könne, positive Übernachtungszahlen zum Jahresanfang zu präsentieren. Dann kam …
Düstere Zeiten für Tölzer Tourismuszahlen
Düstere Zeiten für Tölzer Tourismuszahlen
Im Februar hatte sich Kurdirektorin Brita Hohenreiter gefreut, dass es heuer gelingen könne, positive Übernachtungszahlen zum Jahresanfang zu präsentieren. Dann kam …
Düstere Zeiten für Tölzer Tourismuszahlen
Tölz live: Störung im Kabelfernsehen
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Störung im Kabelfernsehen
Tölzer Taubenloch: Unbekannte beschädigen Radlader
2000 Euro Sachschaden richteten Unbekannte auf einer Baustelle im Tölzer Taubenloch an.
Tölzer Taubenloch: Unbekannte beschädigen Radlader

Kommentare