Polizei

Mit 1,92 Promille in Schneehaufen gefahren

Dumm gelaufen: Ein Lenggrieser (22) ist am Samstag im Rausch in einen Schneehaufen gefahren und stecken geblieben. Ausgerechnet dann kam eine Zivilstreife vorbei.

Lenggries - Deutlich zu tief ins Glas geschaut hat am Samstagabend ein Lenggrieser. Dennoch setzte sich der 22-Jährige hinters Steuer und fuhr prompt in einen Schneehaufen, in dem der VW stecken bliebt. 

Laut Polizei hat sich der Unfall gegen 23.30 Uhr auf dem Volksfestplatz in Lenggries ereignet. Eine Zivilstreife war auf die Situation aufmerksam geworden und hatte den jungen Mann angesprochen, der neben seinem Auto gestanden hatte. Die Beamten machten einen Atemalkoholtest, der einen Wert von 1,92 Promille ergab. Der Lenggrieser ist nun nicht nur seinen Führersein los. Ihn erwartet auch eine Anzeige. (sis)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heute Balladen-Abend in der Waldkirche Lenggries
Heute Balladen-Abend in der Waldkirche Lenggries
Roboter geht Patienten an die Nieren
Als erste Klinik im Oberland und erst zweites Krankenhaus der Asklepios-Gruppe führt die Urologie der Tölzer Stadtklinik nach eigenen Angaben das neue OP-Robotersystem …
Roboter geht Patienten an die Nieren
Heute „Corelli“-Ausstellung in der Tölzer Karwendelstraße
Heute „Corelli“-Ausstellung in der Tölzer Karwendelstraße

Kommentare