1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

Motorradfahrer (26) schleudert über Leitplanke und fällt acht Meter tief - in eine Gumpe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Symbolbild

Einer Gumpe ist es zu verdanken, dass ein Motorradunfall am Freitag im Gemeindebereich Lenggries keine schlimmeren Folgen für einen Honda-Fahrer (26) aus dem niederbayerischen Abensberg hatte.

Lenggries -  Wie die Polizei mitteilt, war der 26-Jährige um 18.50 Uhr auf der Bundesstraße 307 in Fahrtrichtung Kaiserwacht unterwegs. Kurz vor dem Parkplatz an der Walchenklamm überholten er und ein weiterer Motorradfahrer einen Pkw. Beim Einscheren verbremste sich der Abensberger. Das Motorrad schlingerte und geriet unter die Leitplanke. 

Der Fahrer wurde über die Planke in einen dahinterliegenden Graben in zirka acht Metern Tiefe geschleudert. Durch die Landung in einer Gumpe, die ausreichend mit Wasser gefüllt war, wurde der Sturz abgemildert. Der Mann verletzte sich am Ellenbogen, konnte aber selbst zurück auf die Straße klettern. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Unfallklinikum Murnau.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 3000 Euro. 

sis

Lesen Sie auch:

Polizei hat Kesselberg-Raser im Visier

Horrorvorstellung für viele Mütter: Sturzgeburt im Treppenhaus - weil der Weg zur Klinik zu weit war

Kochel: Neuer Laden verkauft Messer und Tarnkleidung - ein Künstler leistet kreativ Widerstand

Auch interessant

Kommentare