+
Die Schneekanonen laufen auf Hochtouren . Neben den Beschneiungsanlagen suchen sich bereits die Tourengeher ihren Spuren.

Skibetrieb startet später

Nach Revision: Bergbahn fährt wieder

  • schließen

Skifahrer müssen sich noch etwas gedulden, aber die Bergbahn fährt seit Samstag wieder aufs Brauneck.

Lenggries – Die Brauneck-Bergbahn fährt seit Samstag wieder täglich zwischen 8.15 und 16.30 Uhr. Seit dem 6. November standen Revisionsarbeiten auf dem Programm. „Wir haben die Talstation neu gestrichen“, berichtet Bergbahn-Geschäftsführer Peter Lorenz. Außerdem seien an den Stützen einige Rollen und Lager ausgetauscht worden.

Skifahren ist an diesem Wochenende auf den 22 Pisten und Abfahrten im Skigebiet aber noch nicht möglich. „Es hat ja erst die letzten Tage geschneit, das reicht noch nicht“, sagt Lorenz. Kommende Woche, am Freitag oder Samstag, sollen die 17 Lifte und Sesselbahnen ihren Betrieb aufnehmen. „Bis dahin beschneien wir noch ordentlich“, sagt der Geschäftsführer. Rund 140 Schneekanonen und -lanzen sind dafür auf dem Brauneck im Einsatz. Dieser Tage sei das Wetter für eine ganzheitliche Beschneiung ideal, erklärt Lorenz. „Zuletzt war es weiter unten noch zu warm. Jetzt ist es oben und unten kalt.“

Lorenz erinnert sich noch an Zeiten, in denen man ein Skigebiet einfach aufgemacht hat. Heute sei das mit allerhand Arbeit verbunden. Der Maschinenschnee müsse verteilt, die Streckenmarkierungen eingezeichnet und die Schilder aufgestellt werden. Außerdem werden diverse Masten der Lifte in Pistennähe mit Polsterungen ausgestattet.

Skifahrer und Snowboarder müssen sich also noch gedulden, Rodler jetzt nicht mehr: „Die Rodelbahn von der Reiseralm bis ins Tal hinab ist ab sofort geöffnet“, berichtet der Wirt Alois Oswald.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großer Zulauf von (Mini-)Golfern
Mit der Auflösung und dem Insolvenzantrag des Golfclubs Bad Tölz drohte der Sporttradition am Wackersberger Strasserhof Ende 2014 das Aus. Als die Familie Perras damals …
Großer Zulauf von (Mini-)Golfern
Firma Wiegerling bezieht am 1. April Firmensitz im „Treibhaus“
Firma Wiegerling bezieht am 1. April Firmensitz im „Treibhaus“
Viele bayerische Bäume für  Heiligabend
Skandinavische oder osteuropäische Bäume kommen den Tölzern nicht ins Netz. Die Christbaum-Verkäufer an Flintkaserne, Moraltpark, Lenggrieser Straße und in Gaißach …
Viele bayerische Bäume für  Heiligabend
So verzaubert eine Gaißacherin kranke und behinderte Kinder in ganz Bayern
Marina Bauer (20) aus Gaißach spielte bayernweit Konzerte für Kinder mit schweren Krankheiten und Schicksalen. 
So verzaubert eine Gaißacherin kranke und behinderte Kinder in ganz Bayern

Kommentare