+

Neubau ist notwendig

Neue Isarbrücke für Lenggries

  • schließen

Die Lenggrieser Isarbrücke muss dringend erneuert werden. Mit dieser überraschenden Nachricht wartete Bürgermeister Werner Weindl in der jüngsten Gemeinderatssitzung auf.

Lenggries –  Eine Sanierung der Brücke scheide wohl aus. Deshalb müsse in den kommenden Jahren voraussichtlich ein Neubau erstellt werden, sagte er.

Über diesen Sachstand hat Uwe Fritsch als Leiter des Staatlichen Bauamts Weilheim die Gemeinde Lenggries am Rande der Verhandlungen über den geplanten Kreisverkehr an der Einmündung Bergbahnstraße in die Wegscheider Straße informiert. Weindl gab nun diese Neuigkeit dem Gemeinderat bekannt. Für den Bürgermeister ist klar: „Eine neue Brücke ist eine große Herausforderung für die Straßenbauer.“

Er sieht indes bereits eine Chance für eine bessere Anbindung der westlichen Ortseinfahrt. Diese macht zwischen östlichem Brückenkopf und Bahnübergang einen Knick. Der rührt laut Weindl daher, dass die jetzige Brücke nördlich des früheren Isarübergangs gebaut wurde. Der Rathauschef hat deshalb vorgeschlagen, im Falle eines Neubaus die alte Trassenführung in die Überlegungen einzubeziehen. Damit wäre wieder eine ungekrümmte Anbindung möglich. Die jetzige Brücke könnte bei dieser Vorgehensweise als Behelfsbrücke bis zur Fertigstellung des Neubaus dienen.

„Das ist eine gute Idee“, findet German Abenthum. Er ist zuständiger Sachgebietsleiter für Brückenbau im Staatlichen Bauamt in Weilheim. Er bestätigt die Überlegungen für einen Neubau, gibt aber auch zu bedenken: „Wir sind noch ganz am Anfang der Planungen.“ Nach den Ergebnissen der vorangegangenen Untersuchungen deute vieles zwar darauf hin, dass man sich wohl für eine neue Brücke entscheiden werde. In den vergangenen über 60 Jahren sei das Bauwerk mehrfach saniert worden. „Irgendwann ist eine Instandsetzung nicht mehr wirtschaftlich“, so Abenthum.

Das Staatliche Bauamt werde die erforderlichen Planungen in nächster Zeit vorbereiten lassen. Das soll „in engem Kontakt mit der Gemeinde“ geschehen. Ein realistischer Zeitrahmen für einen Neubau sieht Abenthum in den kommenden fünf bis sieben Jahren.

Bürgermeister Weindl will bei den Planungen darauf drängen, dass die Anbindungen an die Bundestraße 13 besser gelöst werden. Für ihn ist hier sogar ein weiterer Kreisverkehr denkbar.

Die jetzige Lenggrieser Isarbrücke aus Stahlbeton ist 1956 in Betrieb genommen worden. Sie war der Ersatz für eine Stahlbrücke mit einer eisernen Hängekonstruktion, die 72 Jahre lang ihren Dienst geleistet hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tölz live: Stadt geht Wasser im Untergeschoss des Parkhauses nach
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Stadt geht Wasser im Untergeschoss des Parkhauses nach
Grundsatzbeschluss: Gemeinde Lenggries baut Pflegeheim
Es ist ein Meilenstein nach Jahren der fruchtlosen Diskussion: Der Lenggrieser Gemeinderat hat am Montag beschlossen, ein neues Pflegeheim zu bauen. Die zweistellige …
Grundsatzbeschluss: Gemeinde Lenggries baut Pflegeheim
Neuer Asphalt: Lange Staus an Ampel in Heilbrunn
Viel Geduld brauchen Autofahrer derzeit auf dem Weg durch Bad Heilbrunn. Dort wird auf der B 472 zwischen Kreisverkehr und neuer Unterführung die Straße asphaltiert, …
Neuer Asphalt: Lange Staus an Ampel in Heilbrunn
„Feuertaufe ist bestanden“: Geburtshilfe in Wolfratshausen ist offiziell eröffnet
Am 1. Juli hat die Kooperation der Wolfratshauser Kreisklinik mit dem Klinikum Starnberg begonnen. Nun wurde die Geburtshilfeabteilung offiziell eingeweiht - die …
„Feuertaufe ist bestanden“: Geburtshilfe in Wolfratshausen ist offiziell eröffnet

Kommentare