Annette Ehrhart Ehrenamtskoordinatorin in Lenggries
+
Annette Ehrhart ist Ehrenamtskoordinatorin in  Lenggries

Neue Lenggrieser Ehrenamtskoordinatorin

Annette Ehrhart bringt alle unter einen Hut

Lenggries – Mehr als 100 ehrenamtliche Helfer kümmern sich in Lenggries um Asylbewerber. Sie haben jetzt noch mehr Unterstützung: Annette Ehrhart hat ihren Job als Ehrenamtskoordinatorin im Lenggrieser Rathaus angetreten.

Im November hatte die Gemeinde einen Kooperationsvertrag mit dem Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch“ geschlossen, der sich im Landkreis auch um die Asylsozialberatung kümmert und bei dem Ehrhart nun angestellt ist.

„Wir hatten sieben Bewerber für die Stelle“, sagt Bürgermeister Werner Weindl auf Anfrage. Dass die Wahl am Ende auf die 48-Jährige fiel, lag fast auf der Hand: Ehrhart, die seit vier Jahren mit ihrer Familie in Lenggries lebt, ist seit Anfang an im Lenggrieser Helferkreis aktiv. Für die erste syrische Familie, die in die Kaserne zog, übernahm sie die Familienpatenschaft. Diesen Arbeitskreis im Helferkreis koordiniert sie auch gemeinsam mit Eva Schmidt-Speer. Als Patin möchte sie auch gerne weiter ehrenamtlich arbeiten.

Ehrhart hat Politikwissenschaft, Geschichte und Orientalistik studiert. Ein Studienjahr verbrachte sie in Tel Aviv. Danach schloss sich eine journalistische Ausbildung bei der Lippischen Landeszeitung an.

Im obersten Stock des Rathauses hat die Lenggrieserin am Montag ihr Büro bezogen. Dort steht sie künftig montags von 8.30 bis 16 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8.30 bis 13 Uhr als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

„Ich bin wirklich happy, dass das mit der Stelle geklappt hat“, sagt Ehrhart. Ihre Hauptaufgabe wird es sein, alle im Bereich Asyl aktiven Gruppen zusammenzubringen und richtig zu vernetzen. Oft wollten Menschen helfen, wüssten aber eigentlich nicht so genau wie. „Sie brauchen eine Kontaktperson.“ Aber auch die Verwaltung – vor allem Heidi Kiefersauer und Regina Grasmüller – soll Ehrhart im Bereich Asyl entlasten und gleichzeitig die Schnittstelle zwischen Gemeinde und Landkreis bilden. Auch Öffentlichkeitsarbeit gehört zu ihren Aufgaben.  v a

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flammen-Inferno in Bad Tölz: So erlebte eine Mutter die Unglücksnacht
In Bad Tölz hat ein Blitz einen Dachstuhlbrand verursacht. Ein Großeinsatz mit zahlreichen Rettern war die Folge. Nun sind neue Details bekannt.
Flammen-Inferno in Bad Tölz: So erlebte eine Mutter die Unglücksnacht
Ausnahmekletterer Andreas Lindner (21): Todessturz beim Zustieg zum Traumziel - vor den Augen des Freundes
Der Ausnahmekletterer Andreas Lindner (21) aus Lenggries ist im Mont-Blanc-Massiv tödlich verunglückt. Der Bergsteiger stürzte auf dem Weg zu seinem Traumziel in den Tod.
Ausnahmekletterer Andreas Lindner (21): Todessturz beim Zustieg zum Traumziel - vor den Augen des Freundes
Mit Höllenlärm: Münchner Motorradfahrer brettert über Kesselberg - und zeigt sich völlig uneinsichtig
Mit einer extrem lauten Maschine bretterte ein Motorradfahrer aus München über den Kesselberg. Das dürfte nun ernste Folgen für den Mann haben.
Mit Höllenlärm: Münchner Motorradfahrer brettert über Kesselberg - und zeigt sich völlig uneinsichtig
Corona - ein Härtest für Familien und das Tölzer Jugendamt
Corona war und ist ein Härtetest für Familien – und damit gleichzeitig für das Jugendamt. Wie hält man Kontakt zu Familien, wie schaut man auf das Wohl der Kinder, wenn …
Corona - ein Härtest für Familien und das Tölzer Jugendamt

Kommentare