Tief verschneit ist derzeit der Bereich um die Lamsenjochhütte. Am 18. Juni soll dort die Saison beginnen.
+
Tief verschneit ist derzeit der Bereich um die Lamsenjochhütte. Am 18. Juni soll dort die Saison beginnen.

Hütte im Karwendel

Neue Wirtsleute für die Lamsenjochhütte gefunden - und es sind alte Bekannte

  • Patrick Staar
    vonPatrick Staar
    schließen

Neue Pächter für die Lamsenjochhütte suchte die Sektion Oberland im Alpenverein. Und sie hat welche gefunden: Robert Rackwitz und Claudia Rackwitz-Hartmann übernehmen die Hütte im Karwendel. Es ist ihre dritte.

Lenggries - Es gibt Menschen, die scheinen tausend Arme zu haben. Zu dieser Gruppe zählen Robert Rackwitz und Claudia Rackwitz-Hartmann. Das Ehepaar übernimmt nach der Enzianhütte in der österreichischen Skiparty-Hochburg Fieberbrunn und der Falkenhütte im Karwendel nun auch noch die 1953 Meter hoch gelegene Lamsenjochhütte. „Das ist ein wunderschöner, ganz toller Platz da oben“, sagt Rackwitz-Hartmann. Sie ist überzeugt: „Wir kriegen das hin.“

Lamsenjochhütte bietet 93 Schlafplätze

Die Lamsenjochhütte gehört der Sektion Oberland des Alpenvereins und hat 93 Schlafplätze. Erreichbar ist sie von der Eng, aus Schwaz und von der Gramai-Alm. Nach Angaben der Pächterin werden dort zukünftig sieben Festangestellte und mindestens fünf Aushilfen arbeiten. Es handle sich um eine „ganz gemischte Truppe“ aus Deutschen, Österreichern und Ungarn: „Wir haben Anzeigen aufgegeben und echt gute Leute gefunden.“

Das erfahrene Personal soll „sehr selbstständig“ arbeiten. „Ich muss dem Koch nicht erklären, wie er das Schnitzel zu braten hat“, sagt Robert Rackwitz. „Auch der Kellner macht seine Arbeit seit vielen Jahren.“ Die Speisekarten auf den beiden Hütten werden sich ähneln, auf der Lamsenjochhütte werde das Speisen-Angebot allerdings etwas reduziert sein, kündigt Rackwitz-Hartmann an.

Pächter und Wirte der Lamsenjochhütte: Claudia und Robert Rackwitz.

Das Pächter-Ehepaar wird wohl nicht allzu oft selbst den Service übernehmen. Claudia Rackwitz-Hartmann will sich auf das Personal-Management und die Büroarbeiten konzentrieren. Ihr Mann will sich dagegen um die Haustechnik kümmern. Rackwitz-Hartmann geht davon aus, dass es in dieser Hinsicht mehr zu tun geben wird als auf der frisch renovierten Falkenhütte, die technisch auf dem neuesten Stand ist.

Öffnen soll die Hütte im Karwendel am 18. Juni

Momentan beginnen die beiden mit den Vorbereitungen auf die Saison, die am 18. Juni starten soll. Die Hütte selbst ist in einem guten Zustand, abgesehen von Vorhängen aufhängen und putzen ist nicht viel zu tun. Die Bergretter aus Schwaz wollen am kommenden Dienstag damit beginnen, die Zufahrtsstraße freizuräumen. Sie werden wohl einiges zu tun haben, „denn momentan liegt da noch extrem viel Schnee“, berichtet Rackwitz-Hartmann. Wenn dies erledigt ist, werden die Bergretter wie jedes Jahr eine 450 Meter lange Wasserleitung verlegen, die im Herbst immer abgebaut wird. „Die müssen da in den Felsen rumklettern – echt spannend“, sagt Rackwitz-Hartmann. „Diese Leute unterstützen uns brutal – eine tolle Truppe.“

Am Wochenende sind die Schlafplätze bereits ausgebucht

Vor der kommenden Saison ist ihr somit nicht bange. Zumal die Nachfrage der Kundschaft riesengroß ist. Sowohl in der Falkenhütte als auch in der Lamsenjochhütte sind bereits jetzt für das komplette Jahr alle Schlafplätze in den Nächten von Samstag auf Sonntag ausgebucht. Ansprechpartnerin für die Übernachtungen sei ihre Schwester Amrei: „Ohne sie würde es gar nicht mehr funktionieren.“ Gleichwohl sei das Sommergeschäft in Falkenhütte und der Lamsenjochhütte viel leichter zu bewältigen als das Wintergeschäft in der von Skifahrern überrannten Enzianhütte: „Egal bei welchem Wetter: Da ist sieben Tage die Woche brutal viel los. Daher freuen wir uns immer auf den Sommer.“

Auch mit den Corona-Auflagen sollte es nach ihrer Einschätzung keine Schwierigkeiten geben. Sie und ihr Mann seien ein eingespieltes Team, die Kinder seien brav: „Wenn man solch ein Projekt gemeinsam angeht, dann passt es einfach.“

Lamsenjochhütte: Weitere Informationen zur Lamsenjochhütte gibt es im Internet auf www.alpenverein-muenchen-oberland.de/huetten/alpenvereinshuetten/lamsenjochhuette.

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare