+

Am Sylvensteinsee

Plötzlich Felsbrocken auf der Bundessstraße

Einen gewaltigen Schreck hat ein Autofahrer am Sonntagmorgen auf der Bundesstraße 307 am Sylvensteinsee bekommen. Vor ihm lagen nach einer Kurve plötzlich Felsbrocken auf der Straße. Er konnte nicht mehr ausweichen. Beim Unfall blieb er unverletzt.

Lenggries/Fall - Der Unfall ereignete sich um 6.40 Uhr. Der 38-jährige Achenkirchner war mit seinem VW Caddy von der Kaiserwacht in Richtung Sylvensteindamm unterwegs. Als er nach der Walchenklamm eine Linkskurve passierte, tauchten plötzlich vor ihm die Gesteinsbrocken auf, die sich offenbar über Nacht von der rechtsseitigen Felswand gelöst hatten. Der Caddy-Fahrer konnte den Zusammenstoß mit den Hindernissen nicht verhindern. Der Schaden an seinem Wagen beläuft sich auf 3000 Euro. Die Straßenmeisterei beseitigte die Felsen, so dass die Bundesstraße wieder frei befahrbar ist.

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1200-Jahrfeier in Steingau und Erlach
Die Steingauer und Erlacher hatten Glück: Während am Freitagabend ein folgenschweres Unwetter über die Region hinwegzog, lachte am Sonntag die Sonne vom Himmel. Beste …
1200-Jahrfeier in Steingau und Erlach
Krebspatientin Jacky Drappeldrey (27) gestorben
Krebspatientin Jacky Drappeldrey (27) gestorben
Schlange im Kellerschacht
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurde die Bichler Feuerwehr am Sonntagnachmittag gerufen.
Schlange im Kellerschacht
So langsam kommt in Tölz wieder die Sonne durch
So langsam kommt in Tölz wieder die Sonne durch

Kommentare