+
Das umgesägte Bergkreuz am Scharfreiter-Gipfel.

Nach Anschlag am Scharfreiter

Polizei gründet "Ermittlungsgruppe Gipfelkreuz"

  • schließen

Bad Tölz -  An der Tölzer Polizeiinspektion ist eine „Ermittlungsgruppe Gipfelkreuz“ gegründet worden. Die vier Beamten sollen die Anschläge auf die Isarwinkler Bergkreuze aufklären. 

Die Sondereinheit wurde am Dienstag auf Anordnung des bayerischen Innenministeriums ins Leben gerufen, um insbesondere die Anschläge auf das Bergkreuz am Scharfreiter und weitere Kreuze in den Bergen aufzuklären. Das neue Gipfelkreuz am Scharfreiter ist wie berichtet vermutlich in der Zeit zwischen 1. und 4. November umgesägt worden.

Der vierköpfigen Ermittlungsgruppe gehören zwei Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim an sowie zwei Ermittler der Tölzer Polizeiinspektion (PI). Außerdem ist nach PI-Angaben das Kommissariat Staatsschutz eingebunden. 

Ein Polizeihubschrauber bringt einen Tölzer Ermittler am Mittwoch, 9. November, zum Scharfreiter. Am Gipfel und in der Umgebung sollen  weitere Spuren gesichert werden.

Nach wie vor ist die Polizei auf sachdienliche Hinweise angewiesen, die zur Ergreifung des Täters führen können. Zeugen sollen sich unter Telefon 08041/761060 melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Johannifeuer: Vorsicht ist geboten
Zahlreiche Johannifeuer werden am Wochenende wieder entzündet. Das Landratsamt mahnt zur Vorsicht. Durch die anhaltende Hitze herrscht im Landkreis erhöhte …
Johannifeuer: Vorsicht ist geboten
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Donnerstagabend
Thomas Astan: Von Derricks Bösewicht zum Ordenspriester
„Es gibt nichts Spannenderes als eine Biografie“, findet Irmgard Bromberger. Ein Grund für die Vorsitzende des Katholischen Frauenbunds, das Erzählcafé „Lebenslinien“ in …
Thomas Astan: Von Derricks Bösewicht zum Ordenspriester

Kommentare