+

Polizei nimmt 20-Jährigen mit auf die Wache

Größerer Streit unter Asylbewerbern

Mehrere Lenggrieser Bürger riefen am Samstag um kurz nach 17 Uhr bei der Polizei an, weil sich mehrere Asylbewerber im Kalkofenweg lauthals stritten.

Lenggries - Beim Eintreffen der Beamten stellte sich heraus, dass ein 20-Jähriger aus Eritrea fortlaufend mit seinen Landsleuten in Streit geriet. Laut Pressebericht verhielt sich der junge Mann massiv aggressiv und war nicht zu beruhigen. Der 20-Jährige ist den Beamten bereits bekannt. Die Polizisten nahmen ihn in Gewahrsam. Bei der Sachbehandlung zeigte sich der Afrikaner weiterhin feindselig, bespuckte die Polizisten und versuchte, sie zu beißen, heißt es im Bericht. Den Asylbewerber erwarten nun Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Beamte und Beleidigung. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lagerfeuer-Lieder und Kopf-Kino-Geschichten
Aprilsommer, Freitagabend: Zeit, sich zurückzulehnen, zu entspannen und einem Konzert lauschen, in dem vom Leben, der Liebe, Verlust und Glück, den Bergen, besonderen …
Lagerfeuer-Lieder und Kopf-Kino-Geschichten
Tölzer Löwen: Verteidiger Leon Hüttl wechselt nach Frankfurt
Tölzer Löwen: Verteidiger Leon Hüttl wechselt nach Frankfurt
Neue Aufgabe für Wagner in Afrika
Nach acht Jahren Arbeit in Sierra Leone wartet auf den Benediktbeurer Ordensmann Lothar Wagner eine neue Aufgabe: Er wird in den Südsudan gehen, um ein Hilfszentrum für …
Neue Aufgabe für Wagner in Afrika
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Dienstagabend

Kommentare