Auf dem Isar-Radweg 

Radlerin erschrickt und stürzt

Weil sie wegen Gegenverkehrs erschrocken abbremste, stürzte eine 44-jährige Tölzerin auf dem Radweg bei Lenggries Leger. Die Frau erlitt Gesichtsverletzungen und wurde ins Tölzer Krankenhaus gebracht.

Lenggries - Es war ein schöner Tag. Eine 37-jährige Lenggrieserin nutzte den Freitag zu einer Radtour mit den drei Kindern. Sie waren gegen 15.25 Uhr auf dem Radweg an der Isar von Leger kommend unterwegs. Auf Höhe des Gasthof Langeneck radelte die sechsjährige Tochter laut Polizei neben ihren Geschwistern. In einer Kurve kam der Gruppe eine 44-jährige Mountainbikerin entgegen. Die Tölzerin erschrak so, dass sie abrupt auf dem Kiesweg abbremste und sich deshalb überschlug. Die Frau hatte zwar einen Helm auf, erlitt aber Gesichtsverletzungen. Ihr 54-jähriger Begleiter versorgte sie zunächst. Der Rettungsdienst brachte sie dann in Tölzer Stadtklinik. Die Lenggrieserin und ihre Kinder, alle mit Helm, blieben bis aus einen Riesenschrecken unversehrt. 

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare