1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz
  4. Lenggries

Radwegbau an der B13 zwischen Lenggries und Tölz: Es geht voran

Erstellt:

Von: Melina Staar

Kommentare

Am Steinbach wird derzeit gebaut, hier soll der Radweg drüberführen.
Am Steinbach wird derzeit gebaut, hier soll der Radweg drüberführen. © Arndt Pröhl

Das erste Stück des neuen Radwegs von Bad Tölz nach Lenggries ist so gut wie fertig. Ab dieser Woche kommt es zu Verkehrsbehinderungen auf der B13.

Lenggries/Gaißach – Ein für den Alltag tauglicher Radweg entsteht derzeit zwischen Lenggries und Bad Tölz. Wie berichtet wird dieser entlang der Bundesstraße 13 geführt. Bis zur Lenggrieser Kläranlage sei der Radweg bis auf wenige Nacharbeiten abgeschlossen, sagt Martin Glück vom Staatlichen Bauamt, der die Obere Bauleitung für diese Baustelle innehat, auf Anfrage.

Autofahrer verwundert über Tempolimit auf der B13

Bis Ende des Jahres soll der Weg weiter bis zur Einmündung nach Obergries gezogen werden. Dort entsteht dann eine Querungshilfe für die Radfahrer. Danach geht der Radverkehr über die bestehende Isarstraße weiter in Richtung Sportplatz Obergries. Von dort bis zum Parkplatz Puchen sollen noch in diesem Jahr die Erdarbeiten über die Bühne gehen. „Es wäre schön, wenn wir das schaffen. Aber das hängt von der Witterung ab“, so Glück. Über die Wintermonate wird die Baustelle ruhen, wieder aufgenommen werden soll sie im März oder April des neuen Jahres.

Viele Autofahrer fragten sich zuletzt, warum auf der gesamten Strecke von Lenggries bis fast zur Einmündung Obergries die Geschwindigkeit auf 50 Stundenkilometer reduziert ist, obwohl zumindest dem Anschein nach nur auf einem kleineren Streckenabschnitt gearbeitet wird.

Arbeiten an Steinbachbrücke bis Ende November

Dadurch dass Durchlässe und Steinverbauungen neu errichtet wurden, so Glück, müssen nun auch die Schutzplanken neu gebaut werden. Dazwischen müssen die Bankette errichtet werden. Diese Arbeiten beginnen in dieser Woche, die Schutzplanken eine Woche später. Hierfür ist es notwendig, mit schwerem Gerät direkt auf der Straße zu arbeiten. Deshalb ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Weil aufgrund der ausstehenden Maßnahmen die Entwässerung derzeit nicht funktioniert, kann es zu Aquaplaning kommen. Auch das Ausweichen auf die Bankette im Notfall ist nicht möglich. Dies alles seien Gründe, warum die Geschwindigkeit im gesamten Bereich reduziert sei.

Sind die Arbeiten abgeschlossen, muss nur im Bereich der Baustellenzufahrt an der Steinbachbrücke weiterhin mit 50 Stundenkilometern gefahren werden. Die Arbeiten an der Brücke laufen derzeit und werden wohl bis Ende November abgeschlossen sein.

Fertiges Stück Radweg noch nicht für Radweg freigegeben

Die rund 700 Meter von Lenggries bis zur Kläranlage, auf denen der Radweg bereits asphaltiert sei, seien für den Radverkehr noch nicht freigegeben worden. „Das Problem ist, dass man an der Kläranlage dann mit dem Rad nicht weiterkommt“, sagt Glück.

Im Großen und Ganzen liegen die Arbeiten im Plan, erklärt der Fachmann. „Es liegt an der Witterung, wie weit wir dieses Jahr noch kommen“, so Glück. Vorgesehen ist, dass die Arbeiten am neuen Radweg bis zu den Sommerferien des nächsten Jahres komplett abgeschlossen sind.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Bad-Tölz-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare