+

Staatliches Bauamt

Schnee: Diese Straßen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sind gesperrt

  • schließen

Der viele Schnee führt im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen zu einigen Straßensperrungen. Einige bleiben voraussichtlich bis zum Wochenende bestehen. 

Update vom 12. Januar: Seit Freitag ist die Staatsstraße 2072in die Jachenau wieder freigegeben. Damit ist auch der Lenggrieser Ortsteil Leger wieder erreichbar. Alle anderen Sperrungen bleiben allerdings bestehen:

+++ Update vom 9. Januar, 12.15 Uhr: Die Aufräumarbeiten an der Staatsstraße St 2072 zwischen Lenggries und der Jachenau sind mit der Unterstützung von Forstfahrzeugen im Gange. „Allerdings ist eine Entspannung der Schneebruchgefahr auf Grund der Schneefälle in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch und der für die nächsten Tage angekündigten Schneefälle derzeit nicht zu erwarten“, so Martin Herda, Abteilungsleiter am Staatlichen Bauamt Weilheim. Die S 2072 bleibt bis mindestens Freitag, 11. Januar, gesperrt. Die Ortschaft Jachenau bleibt über die Forststraße von Einsiedl am Südufer des Walchensees für Anlieger und Einsatzkräfte erreichbar. „Eine Versorgung der Ortschaft mit Lebensmitteln und Medikamenten ist sichergestellt.“

Straßensperrungen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Bad Tölz-Wolfratshausen  - Das Staatliche Bauamt Weilheim weist auf die geltenden Straßensperrungen im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen hin. Wegen Lawinengefahr sind seit Sonntag um 14 Uhr die Bundesstraße 307 zwischen Sylvensteindamm und Kaiserwacht sowie die Mautstraße Vorderriß-Wallgau gesperrt.

Aufräumarbeiten beginnen am Dienstag

 „Zudem ist die B 307 zwischen Fall und Vorderriß auf einem kurzen Abschnitt gesperrt, an dieser Stelle konnte eine Umfahrung über vorhandenen Forstwege angelegt werden. Ein Ende der Sperrungen ist derzeit nicht absehbar“, so der zuständige Abteilungsleiter Martin Herda.

Lesen Sie auch: Skifahrer am Brauneck 25 Minuten unter Lawine verschüttet - Polizei nennt neue Details

Folgende Straßen sind wegen Schneebruchs gesperrt: Staatsstraße 2072 Lenggries-Jachenau (Sperrung ab Langeneck), Staatsstraße 2073 Dietramszell-Holzkirchen (frei bis Reith) sowie die Kreisstraßen Töl 10 Kirchbichl-Sachsenkam, Töl 14 Bairawies-Untermühltal und Töl 17 Degerndorf-Wolfratshausen (Einmündung S 2370). Wegen Schneebruchs wurde am Dienstag auch die Staatsstraße S 2368 zwischen Dietramszell und Endlhausen in den Abschnitten zwischen Linden und dem Abzweig der Kreisstraße nach Baiernrain sowie zwischen Fraßhausen und Endlhausen gesperrt. Das teilten das Staatliche Bauamt Weilheim und das Landratsamt am Dienstagabend mit. Fraßhausen bleibt über die Kreisstraße Töl 9 von Steingau aus erreichbar. Dietramszell kann von Norden über die Kreisstraße Töl 11 von Steingau aus angefahren werden.

Lesen Sie auch: Drama am Blomberg: Schnee-Chaos fordert Todesopfer - Experte warnt

An diesen Straßen drohen Bäume auf die Fahrbahn zu fallen oder sind bereits umgestürzt. Auf der Straße in die Jachenau beginnen am Dienstag, 8. Januar, die Aufräumarbeiten - sofern der angekündigte starke Wind nicht zu heftig wird. Die Straße könnte ab Mittwoch wieder frei sein. „Zugesichert werden kann dies allerdings derzeit nicht“, so Herda. Die Staatsstraße 2073 sowie die Kreisstraßen bleiben voraussichtlich bis mindestens Ende der Woche gesperrt.

Generell werden die Verkehrsteilnehmer  gebeten, unnötige Fahrten zu vermeiden. „Zudem wird zu erhöhter Wachsamkeit wegen umstürzender Bäume und herabfallender Äste und Eisbrocken auch im restlichen Straßennetz des Landkreises aufgerufen“, so Herda.

Immer auf dem Laufenden über die Geschehnisse im Tölzer Land bleibt man mit unserem News-Ticker Tölz Live.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blitzeis sorgt für Serienunfall und lange Staus
Spiegelglatt war es am Montagnachmittag auf der Tölzer Isarbrücke. Dort rutschten bei einem Unfall mehrere Fahrzeuge aufeinander. Auch die Rettungskräfte aus anderen …
Blitzeis sorgt für Serienunfall und lange Staus
Räumfahrzeug stürzte in Isar: Große Trauer um Schneepflugfahrer Hans K. (48)
Der dramatische Unfalltod von Hans K. hat weit über das Isartal Bestürzung ausgelöst. Der 48-Jährige aus Schlegldorf (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) starb am Freitag …
Räumfahrzeug stürzte in Isar: Große Trauer um Schneepflugfahrer Hans K. (48)
„Der Müll-Stau löst sich langsam auf“
Sie fuhren Sondertouren und Extraschichten: Trotzdem hatte das Abfallunternehmen WGV Probleme mit dem Schnee-Chaos.
„Der Müll-Stau löst sich langsam auf“
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Das Ende des  Katastrophenfalls
Der Katastrophenfall ist seit Dienstagvormittag aufgehoben, an diesem Mittwoch beginnt auch wieder der reguläre Schulunterricht. Zeit für eine Bilanz des Großeinsatzes, …
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Das Ende des  Katastrophenfalls

Kommentare