+
Symbolbild

Lenggries-Winkl

Schulwegunfall: Auto erfasst zwei Kinder

  • schließen

Bei einem Schulwegunfall sind am Montagmittag zwei Kinder leicht verletzt worden. Ein siebenjähriger Bub und ein gleichaltriges Mädchen wurden in Winkl bei Lenggries von einem Auto angefahren.

Lenggries - Der Unfall passierte nach Polizeiangaben gegen 11.45 Uhr an einer Haltestellen neben der Bundesstraße 13 bei Winkl. Ein 43-jähriger Schulbusfahrer ließ dort drei Kinder aussteigen. Er hielt dazu vorschriftsmäßig mit eingeschalteter Warnblinkanlage an. 

Nachdem die drei siebenjährigen Kinder ausgestiegen waren, sah der Busfahrer im linken Außenspiegel, dass zwei der Schüler hinter dem Bus die Fahrbahn überquerten. In diesem Moment fuhr eine 52-jährige Frau aus nördlicher Richtung auf der Bundesstraße. Trotz einer Vollbremsung berührte sie nach Polizeiangaben die beiden Kinder, die dabei von dem Nissan umgestoßen wurden.

Nach kurzer ambulanter Behandlung wurden der Bub und das Mädchen den Eltern übergeben. Das dritte Kind, ein siebenjähriger Bub aus Winkl, blieb unverletzt. Er war am Straßenrand stehen geblieben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Endlich geschafft! 65 Absolventen der Südschule erhielten am Freitag ihre Abschlusszeugnisse. Diese sind laut Schuldirektor Christian Müller „die verdienten Ergebnisse …
„Für Euch werden jetzt die Weichen neu gestellt“
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Tipps gegen Langeweile: Das ist los am Montagabend
Zwei fleißige „Kümmerer“
Zwar steht im September erst einmal die Abstimmung über den Bundestag an. Die CSU ist aber bereits für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2018 gerüstet. Am Freitagabend …
Zwei fleißige „Kümmerer“

Kommentare