Blaulichter
+
Blaulichter

Schwerer Unfall nahe der Bretonenbrücke in Lenggries

19-Jähriger lässt Verletzte (17) nachts im Stich

Lenggries/Jachenau – Ein junger Mann aus der Jachenau hat am Samstagmorgen um 2 Uhr einen schweren Unfall auf der B 13 verursacht.

Laut Polizei-Pressebericht war der 19-Jährige in einem Audi A6 von Lenggries Richtung Jachenau unterwegs. Neben ihm saß eine 17-Jährige, ebenfalls aus Jachenau.  Auf Höhe der Bretonenbrücke kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr die Böschung hinunter. Warum, ist noch unklar. 

Zufällig beobachtete ein entgegenkommender Autofahrer den Unfall im Rückspiegel. Der Zeuge, ein 22-jähriger Jachenauer, wendete und eilte zurück zum Unfallort. Dort fand er die 17-Jährige mit einer stark blutenden Gesichtsverletzung. Der 19-Jährige hatte sich vom Unfallort entfernt. Der 22-Jährige brachte die 17-Jährige ins Tölzer Krankenhaus. 

Der 19-Jährige meldete sich später bei der 17-Jährigen am Handy. Die Polizei konnte ihn so ermitteln. Derzeit werde geprüft, warum es zu dem Unfall kam und warum sich der 19-Jährige vom Unfallort entfernte, sagte am Sonntag ein Beamter. Der Schaden an Auto und in der Natur beläuft sich auf rund 5300 Euro. (müh)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare