+
Neuer Winterspaß am Zielhang: Der Rodellift bringt die Schlittenfahrer bequem nach oben.

Nur für Schlittenfahrer

„Krasses“ Start-Wochenende für neues Rodler-Angebot am Brauneck

  • schließen

Skilifte gibt‘s zuhauf am Brauneck. Doch dieses neue Angebot exklusiv für Rodler stößt auf riesige Begeisterung. Wir sind mitgefahren.

Lenggries – Jetzt haben auch Schlittenfahrer die Möglichkeit, sich ganz entspannt am Rand einer Piste hochziehen zu lassen: Am 5. Januar öffnete am Zielhang am Brauneck ein Schlepplift für Schlitten: „Die Resonanz ist sehr positiv“, sagt Inhaber Hubert Gerg.

Viele scheinen der Eröffnung entgegengefiebert zu haben. „Krass war es am ersten Wochenende“, sagt Peter Heigl. „Da waren all unsere Schlitten draußen, und unten haben die Leute darauf gewartet, dass einer runterkommt.“

Den 880 Meter langen Schlepplift am Zielhang gibt es schon seit 1969. Zuletzt hatte Inhaber Hubert Gerg nicht mehr viel Freude damit. Nur noch wenige Skifahrer und Snowboarder verirrten sich zu ihm. Vor allem deshalb, weil der Zielhang nicht so ganz einfach erreichbar ist und ein paar hundert Meter von der Bergbahn entfernt liegt. Eine Beschneiung ist auch nicht möglich. Gerg grübelte, wie man den Lift wiederbeleben könnte, und so kam ihm der Gedanke, einen Schlepplift für Schlitten zu eröffnen. „So was gibt es im ganzen Umkreis nicht.“

Lesen Sie auch: Skigebiet Brauneck in Lenggries: Das große Pisten-Portrait mit allen Infos

Lesen Sie auch eine Reportage über die Zeit, als Jachenau eingeschneit war

Rodellift-Betreiber: Hubert Gerg (li.) und Peter Heigl.

Erst einmal waren allerdings eine ganze Menge Formalitäten zu erledigen. Wenn man Schlitten befördern will, braucht man eine Ausnahmegenehmigung. Im Dezember gab die Seilbahn-Aufsichtsbehörde, die Regierung von Oberbayern, ihr Okay. Auch der TÜV hatte keine Einwände. Gerg kaufte 31 Spezial-Schlitten, an denen sich die Liftbügel einhängen lassen. Nun musste er nur noch warten, bis genügend Schnee auf der Piste liegt, und dies war am 5. Januar der Fall.

„Wir haben ein sehr gemischtes Publikum“, sagt Gerg. Jung und Alt hätten Spaß an dem Lift. Zudem gebe es viele Anfragen von Firmen, die das Brauneck als Zielort für ihren Betriebsausflug auswählen. „Die einen gehen zum Skifahren, und die anderen können rodeln.“

Wert legt Gerg auf die Feststellung, dass Skifahrer und Snowboarder nach wie vor am Zielhang willkommen sind. Der Lift ist auf eine Kapazität von 800 Nutzern pro Stunde ausgelegt.

Lesen Sie auch: Ferienwohnung in Bad Heilbrunn ein Fall für den Juristen

Eine Reisegruppe aus Malchin in Mecklenburg-Vorpommern war recht angetan: „Es macht Spaß“, sagte Matthias Dahms nach der ersten Testfahrt. „Das ist ganz was anderes als auf einem kleinen Hügel zu fahren. In der Piste sind ein paar Buckel drin, und von oben hat man einen schönen Blick.“ Etwas anstrengend sei es allerdings, das Gleichgewicht zu halten, wenn ein Kind mit auf dem Schlitten sitzt: „Der Bügel zieht den Schlitten immer etwas hoch.“

Sie sei keine „Profi-Schlittenfahrerin“, sagte Dana Hacker: „Ich habe noch nicht so ganz raus, wie man rechts und links fährt.“ Aufgefallen sei ihr aber, dass man den Zielhang mit „ganz schön Schmackes“ runterfahren könne. Auch sie kam zu dem Urteil: „Es hat Spaß gemacht.“

Eine Fahrt mit dem Schlittenlift am Zielhang kostet vier Euro, eine Fünferkarte 15 Euro und eine Zehnerkarte 25 Euro. Im Preis inbegriffen ist die Miete für einen Leihrodel.

Lesen Sie auch: An den Ötzliften am Rabenkopf in Kochel: Endlich grünes Licht für den Kinder-Lift

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kloster Reutberg: Ungebrochene Fidelis-Verehrung
Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Klosterkirche Reutberg ist an den 96. Todestag von Schwester Fidelis Weiß erinnert worden.
Kloster Reutberg: Ungebrochene Fidelis-Verehrung
„Swinging Souls“ feiern 20-jähriges Bestehen mit mehreren Konzerten
Was wäre eine ordentliche musikalische Stadt ohne Gospelchor? Die „Swinging Souls“ sorgen in Bad Tölz seit 20 Jahren dafür, dass Spirituals und Gospels auch hier …
„Swinging Souls“ feiern 20-jähriges Bestehen mit mehreren Konzerten
Ladendieb mit Einkaufsliste
Recht systematisch ging ein Ladendieb in einem Tölzer Supermarkt vor. Er hatte sogar eine Einkaufsliste mitgebracht.
Ladendieb mit Einkaufsliste
Zahnarzt in Geretsried teurer als in Bad Tölz
Eine Zahnbehandlung kann unter Umständen teuer werden. Und tatsächlich gibt es selbst im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ein Preisgefälle.
Zahnarzt in Geretsried teurer als in Bad Tölz

Kommentare