Träger gefunden

BRK übernimmt Lenggrieser Mittagsbetreuung

  • schließen

Gute Nachrichten aus Lenggries: Die Zukunft der Mittagsbetreuung der Grundschulkinder ist gesichert.

Lenggries–  „Wir haben einen neuen Träger“, berichtete am Donnerstag Bürgermeister Werner Weindl. Der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes wird die Aufgabe ab Februar vom Förderverein der Schulen im Isarwinkel übernehmen.

Nötig geworden war die Neuordnung nach einigen Querelen mit dem Förderverein (wir berichteten). Dieser hatte im Sommer mit Verweis auf den großen bürokratischen Aufwand bei der Organisation der Mittagsbetreuung die bisherige Zweite Vorsitzende als hauptamtliche Geschäftsführerin eingestellt. Erst als sich dadurch ein Defizit ergab, hatte man die Gemeinde informiert und die Übernahme des Defizit eingefordert. Daraufhin wollte die Kommune weiteren Aufschluss über die Finanzen des Vereins, der das wiederum als Zeichen des Misstrauens und der mangelnden Wertschätzung wertete und daraufhin ankündigte, sein Engagement in Sachen Mittagsbetreuung Ende Januar zu beenden.

In den vergangenen Wochen führte die Gemeinde Gespräche mit mehreren potenziellen Trägern. „Alle haben uns versichert, dass sich die Mittagsbetreuung finanziell trägt“, sagt Weindl. Deshalb rechnet er auch nicht damit, dass der Kommune durch den Wechsel Kosten entstehen. „Wir stellen aber natürlich weiterhin die Räumlichkeiten und zahlen die Nebenkosten.“ In einer nichtöffentlichen Sitzung entschied sich der Hauptausschuss schließlich für das BRK als neuen Träger. Er wird zum 1. Februar einsteigen und somit einen nahtlosen Übergang für die Eltern schaffen. Zu klären, so Weindl weiter, seien nun noch Details. Es müssten Gespräche mit den bisherigen Mitarbeitern geführt werden. „Vom Grundsatz haben sie aber schon erklärt, dass sie auch unter einem neuen Träger weitermachen würden.“ Jetzt gehe es um Arbeitszeiten und die Art des Beschäftigungsverhältnisses. „Bislang waren das Minijobs, oder es wurden Übungsleiterpauschalen bezahlt. Beides wäre beim BRK auch möglich“, sagt Weindl.

Die Eltern seien durch einen Brief informiert worden, der über die Grundschule verteilt wurde. Mit steigenden Kosten hätten sie eigentlich nicht zu rechnen, sagt der Bürgermeister. Allerdings gelte ab 1. Februar eine Mindestbuchungszeit von zwei Tagen in der Woche. Hintergrund: Erst ab dieser Grenze gibt es staatliche Förderungen. „Und die kann sich kein Träger entgehen lassen“, sagt Weindl. Im Förderverein gab es diese Mindestbuchungszeit bislang allerdings nicht. Sie sollte erst zum neuen Schuljahr eingeführt werden. „Jetzt kommt sie halt schon im Februar. Aber das dürfte für die Eltern kein Problem sein“, sagt Weindl.

54 Mädchen und Buben nutzen die Mittagsbetreuung – aber nicht alle jeden Tag. „Im Schnitt sind pro Tag maxmal 27 oder 28 Kinder da“, erklärt der Rathauschef. Für den BRK-Kreisverband wird Lenggries der dritte Standort sein. Bislang kümmert er sich bereits um die Mittagsbetreuungen an den Grundschulen in Eurasburg und Reichersbeuern.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Hitze ein super Fledermaus-Sommer
Wenn es heiß ist, stürzen Fledermaus-Jungtiere normalerweise reihenweise aus ihren Brutstätten. Für den Landkreis, wo es einige wichtige Kolonien gibt, spricht Walter …
Trotz Hitze ein super Fledermaus-Sommer
Vermisster Kanadier: Suche bleibt auch am Freitag erfolglos
Die Suche nach dem erfahrenen Wanderer aus Kanada geht weiter. Neue Hinweise grenzen den Bereich weiter ein. Seit 2. August gilt er als vermisst. Alle aktuellen Infos im …
Vermisster Kanadier: Suche bleibt auch am Freitag erfolglos
Tölz live: Das wird schön am Wochenende - unsere Tipps
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Das wird schön am Wochenende - unsere Tipps
Bahn saniert Brücke in Lenggries: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Für 1,6 Millionen Euro wird derzeit eine Brücke der Deutschen Bahn in Lenggries saniert. Zu Beginn der Herbstferien müssen die Reisenden kurze Zeit auf Busse umsteigen.
Bahn saniert Brücke in Lenggries: Darauf müssen sich Pendler einstellen

Kommentare