+
Ein Böller detonierte auf der B13 direkt unter einem Auto.

Gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr

Traktorfahrer wirft in Lenggries Böller aus Führerhaus: Detonation führt fast zu Unfall

  • schließen

Eine Anzeige wegen Vergehen gegen das Sprengstoffgesetz hat ein 18-Jähriger aus Warngau jetzt unter anderem am Hals.

Lenggries/Warngau -  Nach Angaben der Tölzer Polizei war der junge Warngauer am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr mit seinem 21-jährigen Beifahrer aus Weyarn mit einem Traktor Landini/Powerfarm samt Anhänger unterwegs. Er fuhr auf der Bundesstraße 13 in südliche Richtung.

Familienvater verreißt vor Schreck das Steuer und baut beinahe Unfall

Auf Höhe des Lenggrieser Ortsteils Anger wurde aus dem Führerhaus des Traktors plötzlich ein Böller auf die Straße geworfen. Dieser detonierte direkt unter einem Skoda, der zwei Fahrzeuge hinter dem Gespann fuhr. Der 30-jährige Fahrer aus Sangerhausen, der mit Ehefrau und einjährigem Sohn im Wagen saß, verriss vor Schreck das Steuer des Wagens. Glücklicherweise brachte er das Auto aber wieder unter Kontrolle.

Leere Böllerverpackung im Führerhaus

Dem Autofahrer gelang es im Anschluss sogar noch, das Traktorgespann zu stoppen. Im Führerhaus befand sich eine leere Böllerverpackung. Der Fahrer begründete dies damit, so die Tölzer Polizei, dass Böller für landwirtschaftliche Zwecke benötigt würden, um Wild aus den Feldern zu vertreiben. Vor den Anzeigen bewahrte ihn diese Erklärung natürlich nicht.

Der 18-Jährige wird sich wegen Vergehen gegen das Sprengstoffgesetz und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen.

Lesen Sie auch:

Zu einem Vorfall Anfang Juli in Bad Tölz sucht die Tölzer Polizei noch Zeugen oder bittet weitere Geschädigte, sich zu melden: Exhibitionist sitzt zwischen den Büschen

Einen langwierigen Einsatz hatte vor wenigen Tagen die Lenggrieser Bergwacht: Weil er nicht laut genug rufen kann: Suche nach verirrtem Wanderer zieht sich in die Länge

Ausrücken musste auch die Tölzer Bergwacht nach einem schweren Forstunfall am Stallauer Eck bei Bad Heilbrunn: Baumstamm zertrümmert Mann das Bein - Rettung mit Hubschrauber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mega-Hitze-Sommer? Tölzer Meteorologe Kai Zorn verrät, wie die Sommerferien wirklich werden
Noch eine Woche: Dann sind Sommerferien. Doch wie wird das Wetter? Der Tölzer Meteorologe Kai Zorn kennt die Antwort.
Mega-Hitze-Sommer? Tölzer Meteorologe Kai Zorn verrät, wie die Sommerferien wirklich werden
Buben (13, 15) streiten um ein Mädchen - war auch ein Messer im Spiel ?
Erst kam die Faust, dann wohl das Messer: Ein Streit zwischen zwei Teenagern eskalierte am Freitagabend.
Buben (13, 15) streiten um ein Mädchen - war auch ein Messer im Spiel ?
Alm-Wirt dreht wegen Mountainbike-Fahrerin aus München völlig durch
Die Münchnerin wollte die Aussicht genießen und schob ihr Mountainbike einen Wanderweg in Richtung Jochberg hinauf. Ein Almwirt beobachtete die Szene und wurde wütend.
Alm-Wirt dreht wegen Mountainbike-Fahrerin aus München völlig durch
Landwirt (34) will Herde auf die Weide bringen - plötzlich greift Stier an - mit schlimmen Folgen
Schwere Verletzungen zog sich ein Landwirt aus Bad Heilbrunn zu, als er am Samstagmorgen von seinem Stier attackiert wurde. Und es hätte schlimmer kommen können.
Landwirt (34) will Herde auf die Weide bringen - plötzlich greift Stier an - mit schlimmen Folgen

Kommentare