Angeblich nichts gemerkt

Unfallflucht dank Zeugin geklärt

Dank einer sehr aufmerksamen Zeugin hat die Polizei eine Unfallflucht in Lenggries schnell aufklären können. Die Geschädigte wäre sonst auf 1000 Euro Schaden sitzen geblieben.

Lenggries - Der Unfall ereignete sich am Samstag gegen 8 Uhr am Pausenhof der Schule an der Lenggrieser Geiersteinstraße. Eine 78-Jährige parkte ihre Fiat und stieß dabei gegen das Heck eines geparkten Volkswagens. Die Fahrerin stieg aus, besichtigte den Schaden am eigenen Wagen und suchte dann mit ihren Klamotten den Kleidermarkt auf, ohne sich um den entstandenen Schaden am VW einer 53-jährigen Gaißacherin zu kümmern. Das alles hatte ein Zeugin beobachtet und die Schäden an beiden Fahrzeugen kurzerhand fotografiert. Dann versuchte sie, die Fahrerin des VW im Kleidermarkt ausfindig zu machen. Als ihr das nicht gelang, verständigte sie die Polizei. Die hatte leichtes Spiel. Die Beamten trafen die Unfallverursacherin kurz darauf zuhause an. Sie erklärte, ihr sei nicht bewusst gewesen, dass sie einen Schaden am anderen Auto angerichtet habe. An beiden Autos entstanden jeweils 1000 Euro Schaden.

chs

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kochel asphaltiert im Gewerbegebiet: Zwei Tage Behinderungen 
Die Gemeinde Kochel wird in der kommenden Woche im Gewerbegebiet Pessenbach die Deckschicht herstellen lassen. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen. 
Kochel asphaltiert im Gewerbegebiet: Zwei Tage Behinderungen 
Tölz live: Aufgepasst: Jetzt wird‘s stürmisch - Landkreis ist Pilotregion für Mountainbike-Projekt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Aufgepasst: Jetzt wird‘s stürmisch - Landkreis ist Pilotregion für Mountainbike-Projekt
Schreck in der Nacht: Fremder Mann steht in der Wohnung
Eine Gaißacherin hört nachts ein Geräusch im Flur und denkt, ihr Kind kommt nach Hause. Stattdessen steht ein fremder Mann vor ihr.
Schreck in der Nacht: Fremder Mann steht in der Wohnung
Tierärztin versorgt Wunde selbst und wird dann von Bergwacht gerettet
Zu einem Einsatz wurde die Lenggrieser Bergwacht am vergangenen Freitag gerufen. „Pfählungsverletzung am Sylvenstein“ hieß es um 11.15 Uhr von der Leitstelle.
Tierärztin versorgt Wunde selbst und wird dann von Bergwacht gerettet

Kommentare