+
Nach einem Raubüberfall auf ein Spielcasino ermittelt die Polizei.

Kripo ermittelt

Vier maskierte Männer überfallen Spielcasino in Lenggries

  • schließen

Vier maskierte Männer überfielen in der Nacht zum Sonntag ein Spielcasino in Lenggries. Sie waren mit einem Messer bewaffnet.

Lenggries - Der Überfall auf das Casino in Lenggries ereignete sich am Sonntag in den  frühen Morgenstunden. Nach Angaben der Polizei betraten die maskierten Täter gegen 3 Uhr das Spielcasino an der Lerchkogelstraße.

Mit einem Messer bewaffnet forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute flüchteten sie anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung.

Bewaffneter Raubüberfall: Täter sind weiterhin flüchtig

Die sofort nach Bekanntwerden des Raubes eingeleitete Großfahndung unter der Leitung des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd und mit Unterstützung zahlreicher Streifen umliegender Dienststellen, führte nicht zum Erfolg. Die Täter sind weiterhin flüchtig.

Erste Ermittlungen vor Ort wurden noch am Tatabend vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim vorgenommen, berichtet das Polizeipräsidium in einer Pressemitteilung.

Überfall auf Spielcasino: Täterbeschreibungen liegen vor  

Folgende Täterbeschreibung liegt von den vier Männern vor: Die Täter sind  etwa 25 bis 35 Jahre alt, vermutlich südländisch und ungefähr 1,85 Meter groß. Die Täter waren alle dunkel gekleidet und trugen Kapuzenpullis. Alle vier waren vermummt. Einer der Täter sprach gebrochen Deutsch.

Die Polizei fragt jetzt: Wer kann sachdienliche Hinweise auf die beschriebenen Personen geben? Wer konnte verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Spielcasinos machen?

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim unter der Telefonnummer 0881/64 00 entgegen.

Lesen Sie auch:

Zwei Almhütten in Gaißach wurden mit brachialer Gewalt zerstört: Mit Hämmern: Unbekannte zerstören Almhütte in Gaißach - jetzt gibt es einen zweiten Fall

Traktorfahrer wirft in Lenggries Böller aus Führerhaus: Detonation führt fast zu Unfall

Murenabgang am Sylvensteinsee: Felsbrocken fallen auf Bundesstraße und verfehlen Auto nur knapp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kloster-Sanierung in Benediktbeuern: Start wird 2020 sein
Im Kloster Benediktbeuern laufen die Vorbereitungen für die umfangreiche Sanierung des Südarkadentrakts. Damit soll im Frühjahr 2020 begonnen werden.
Kloster-Sanierung in Benediktbeuern: Start wird 2020 sein
Knowhow aus Bichl für Nigeria
Auf Einladung des Bayerischen Bauernverbands (BBV) informierten sich acht Frauen aus Nigeria über Wirtschaftskreisläufe im Oberland.
Knowhow aus Bichl für Nigeria
Winter-Wetter 2019/20: Kult-Orakel wagt mit uralter Methode Schnee-Vorhersage
An Kult-Orakel Sepp Haslinger und seinen Winterprognosen scheiden sich die Geister. Hier lesen sie, was er für das Winter-Wetter 2019/20 voraussagt. 
Winter-Wetter 2019/20: Kult-Orakel wagt mit uralter Methode Schnee-Vorhersage
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau: Gedankenaustausch mit Landräten
Regionale, nicht nur ortsbezogene Konzepte fordert die „Oberland-Initiative für Ökologie & Verkehr“ (OL).
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau: Gedankenaustausch mit Landräten

Kommentare