Für einen Tagesausflug kann man trotz Reisewarnung noch ohne anschließenden Test oder Quarantäne von Bayern nach Tirol fahren. Viele Wanderer waren daher in Hinterriß und in der Eng (Foto) unterwegs.
+
Für einen Tagesausflug kann man trotz Reisewarnung noch ohne anschließenden Test oder Quarantäne von Bayern nach Tirol fahren. Viele Wanderer waren daher in Hinterriß und in der Eng (Foto) unterwegs.

Tirol als Risikogebiet

Wanderer wagen sich wieder in die Eng

  • Felicitas Bogner
    vonFelicitas Bogner
    schließen

Am Wochenende waren wieder zahlreiche Wanderer in der Eng und in Hinterriß unterwegs - obwohl Tirol ein Corona-Risikogebiet ist.

Hinterriß – Dass Tirol zum Risikogebiet erklärt worden ist, war für viele Hoteliers und Gastronomen im Grenzgebiet zu unserem Landkreis ein herber Schlag (wir berichteten). Doch solange man sich höchstens 48 Stunden in dem Gebiet aufhält, kann man ohne Coronatest oder Quarantäne wieder nach Bayern zurückreisen. Diese Regelung machten sich am Wochenende etliche Tagesausflügler zunutze. Viele Wanderer waren in der Eng und in Hinterriß unterwegs. Der RVO-Bergsteigerbus fährt mittlerweile auch wieder regulär.

Nach wie vor viele Stornierungen bei Hotels

Das merkt auch die Wirtin des Alpengasthofs und Naturhotels Die Eng, Melanie Schwarzenberger. „Es ist hier schon wieder mehr los, als es vergangene Woche noch der Fall war“, sagt sie auf Anfrage. „Trotzdem haben wir nach wie vor viele Stornierungen, da man ja nicht mehrere Nächte bleiben kann“, bedauert sie.

Schwarzenberger hofft nun, dass die Eng aus der Reisewarnung für Tirol rausgenommen wird. „Wir haben keinen Corona-Fall hier und der Schaden, der bereits angerichtet ist, ist jetzt schon immens.“  

Auch interessant

Kommentare