+
„Die meisten Geschäfte sind weiter erreichbar und sehr um Lösungen bemüht“, erklärt Martina Müller, Vorsitzende der Lenggrieser Werbegemeinschaft. Eine Liste mit den aktuellen Serviceangeboten der örtlichen Händler hängt am Rathaus aus und ist im Internet einsehbar. 

Corona Krise 

Werbegemeinschaft Lenggries kämpft für Händler und Geschäfte

  • schließen

Die Werbegemeinschaft Lenggries kämpft mit diversen mitteln für die Geschäfte und Händler in der Ortschaft. Die wirtschaftlichen Einbußen sind für einige extrem bedrohlich. 

+++ UPDATE 31. März 2020 +++

Lenggries - Es sind wahrlich keine einfachen Zeiten für Einzelhändler. Viele mussten wegen der Corona-Beschränkungen schließen. Die Werbegemeinschaft Lenggries tut daher im Moment alles, um die lokalen Händler und Geschäfte zu unterstützen. Wie berichtet gibt es auf www.einkaufsziel-lenggries.de eine Liste mit allen geänderten Angeboten und Dienstleistungen der Werbegemeinschafts-Mitglieder. Regelmäßig wird die Liste auch ausgedruckt und am Rathaus und der Touristinfo ausgehängt.

Nun hat sich der Lenggrieser Zusammenschluss von Gewerbetreibenden noch etwas Neues überlegt, wie die Pressebeauftragte der Werbegemeinschaft und Inhaberin der Alten Apotheke, Eva Löhle, verrät. „In außergewöhnliche Zeiten bedarf es außergewöhnlicher Maßnahmen“, sagt sie. „Daher spenden wir dieses Jahr an uns selber.“ Wie das Geld auf die betroffenen Händler verteilt wird, stehe zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Bisher zirka 20 Läden in Lenggries schwer von Krise betroffen 

Normalerweise werden seit zehn Jahren die erwirtschafteten Erlöse aus dem Verkauf der „Lenggries-Kartn“ an ortsansässige Vereine gespendet. Die Karte ist für 20 Euro erhältlich. Mit ihr gibt es in über 40 ortsansässigen Geschäften diverse Rabatte. Warum sich der Vorstand um die Vorsitzende Martina Müller heuer für einen anderen Weg entschieden hat, erklärt Löhle: „In Zeiten von Corona bedarf es vor allem der Unterstützung der Geschäfte selber, damit Lenggries weiterhin ein Einkaufsparadies bleibt.“ Bisher seien etwa 20 Läden in Lenggries schwer von der Krise betroffen.

Jeder kann unkompliziert Mitglied werden

Um die Mitglieder nicht noch mehr zu belasten, hat die Werbegemeinschaft zudem beschlossen, den Geschäften, welche von den Corona bedingten Schließungen betroffen sind, den Mitgliedsbeitrag von 75 Euro für ein Jahr zu erlassen. Außerdem kann nun auch jedes Lenggrieser Unternehmen, das von der Corona-Krise betroffen ist und nicht der Werbegemeinschaft angehört, unkompliziert Mitglied werden. Auch den Neuen, die von Schließungen betroffen sind, wird der erste Jahresbeitrag erlassen. Dafür haben sie aber nach ihrem Beitritt sofort die Möglichkeit, sich mit ihrem Angebot auf der Online-Seite eintragen zu lassen. „Solidarität wird bei uns ganz groß geschrieben“, sagt Löhle. „Interessenten dürfen sich jederzeit gerne melden.“ 

Lesen Sie auch: 

Corona Krise im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: immer aktuell 

Tölzer Pädagoge gibt Tipps für den Alltag mit Kindern während der Ausgangsbeschränkung 

Neuer Hausarzt für Lenggries 

+++ 26. März 2020 +++

Lenggries - Auch in Lenggries sind sowohl der Bürgermeister Werner Weindl als auch viele Gewerbetreibenden und Händler in Sorge wegen der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise.

Daher hat nun die Lenggrieser Werbegemeinschaft eine Liste erstellt, auf der sämtliche Geschäfte aufgeführt sind, die aktuell in abgeänderter Form für ihre Kunden da sind. Dazu gehören zum Beispiel Gastronomiebetriebe oder Einzelhändler, die Lieferdienste anbieten.

Bürgermeister Weindl appelliert, den Einzelhandel und die Gastronomie so weit es geht zu unterstützen. „Wir müssen schauen, dass wir das Angebot am Ort erhalten.“

„Versuchen Lieferangebote in die Köpfe der Menschen zu bekommen“

Die Gemeinde hängt die Liste der Gewerbetreibenden am Rathaus aus. Parallel kann man diese auch im Internet auf www.einkaufen-lenggries.de finden. Die Liste werde immer aktualisiert und vervollständigt, sobald neue Geschäfte oder Angebote hinzukommen, erklärt Martina Müller, Inhaberin der „Blumen-Galerie“ und Vorsitzende der Werbegemeinschaft. „Wir versuchen so die Lieferangebote in Lenggries in die Köpfe der Menschen zu bekommen“, sagt sie.

Jeder könne problemlos Mitglied der Werbegemeinschaft werden und somit auch auf die neu erstellte Liste mit seinem Angebot aufgenommen werden. „In solchen Krisenzeiten merkt man erst richtig, wie wichtig die Werbegemeinschaft ist.“

„Die Meisten sind weiter telefonisch zu erreichen“

Sie möchte die Bürger dazu ermutigen, den Kontakt zu den geschlossenen Geschäften zu suchen. „Die meisten sind weiter telefonisch zu erreichen und sehr bemüht, Lösungen zu finden.“

Müller selbst bietet jetzt beispielsweise mit ihrem Blumengeschäft einen Lieferservice an. „So oder so ähnlich handhaben es sehr viele der Lenggrieser Einzelhändler, auch wenn die Geschäfte von außen geschlossen sind“, erklärt sie.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leonardis-Klinik vor dem Abriss?
In der Heilbrunner Bauausschuss-Sitzung am Montagabend dominierte das Thema: Zukunft des Areals der ehemaligen Lenoardis-Klinik. Dazu stellte eine Baufirma ein neues …
Leonardis-Klinik vor dem Abriss?
Tölz live: Kreisstraße Töl 7 wird nach Pfingsten gesperrt
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Kreisstraße Töl 7 wird nach Pfingsten gesperrt
Nach dem Besucheransturm: Müll türmt sich am Kochel- und am Walchensee
Kaum gibt es Corona-Lockerungen, schon werden wieder die Berge gestürmt. Teilweise herrschte komplettes Chaos. Auch am Feiertag war einiges los.
Nach dem Besucheransturm: Müll türmt sich am Kochel- und am Walchensee
Kinderarzt über Schulen und Kindergärten nach dem Corona-Lockdown: „Rechne damit, dass es bald...“
Dr. Tobias Reploh ist Kinderarzt in Bad Tölz. Anlässlich der Corona-Lockerungen in Schulen und Kindergärten gibt er Tipps für Eltern - und spricht über Symptome, die …
Kinderarzt über Schulen und Kindergärten nach dem Corona-Lockdown: „Rechne damit, dass es bald...“

Kommentare