Das Boulanger-Trio ist am Samstagnachmittag im und vor dem Langen Haus zu hören.
+
Das Boulanger-Trio ist am Samstagnachmittag im und vor dem Langen Haus zu hören.

Stiftung Nantesbuch lädt nach Bad Heilbrunn ein - Es gibt noch Karten

„Moosbrand“-Festival: Literatur und Musik unterm Apfelbaum

  • Christiane Mühlbauer
    vonChristiane Mühlbauer
    schließen

An diesem Freitag beginnt das vierte „Moosbrand“-Literatur- und Musikfestival der Stiftung Nantesbuch in Bad Heilbrunn. Um die Corona-Regeln einzuhalten, hat sich die Stiftung etwas Besonderes einfallen lassen.

Bad Heilbrunn –Bis Sonntag sind bei der Stiftung Nantesbuch in der Gemeinde Bad Heilbrunn prominente Schauspieler zu Gast, die Texte von bekannten Autoren lesen. Dazu gibt es Musik. Aufgrund der Corona-Maßnahmen gibt es heuer erstmals die besondere Form des „Landschaftsradios“ (wir berichteten). Weil die Besucher-Höchstgrenze in den Innenräumen bereits erreicht ist, besteht die Möglichkeit, via Kopfhörer die Lesungen draußen zu verfolgen. Die Gäste sind eingeladen, sich Picknickdecken mitzubringen und Veranstaltungen im Freien zu verfolgen. In den Pausen gibt es ein kulinarisches Angebot, man kann sich aber gerne auch selbst etwas mitbringen. Für das „Landschaftsradio“ gibt es noch Eintrittskarten, die Kopfhörer werden vor Ort gestellt. Zudem wird ein Audio-Stream im Netz angeboten.

Im Mittelpunkt des Festivals steht heuer das Thema „Landschaft“ in allen seinen Facetten. Für die Text-Auswahl und Zusammenstellung ist erstmals Hans von Trotha als Kurator verantwortlich.

Ulrich Noethen und Marie Lou Sellem lesen zum Auftakt am Freitag im Freien aus Théophile Gautiers „La Comédie de la mort“. Diese Veranstaltung ist ausgebucht. Wer Ulrich Noethen erleben möchte, hat jedoch am Sonntag noch eine Chance.

Schauspieler August Diehl springt am Samstagabend für Martin Wuttke ein.

Doch zuerst zum Samstag: Hier wird für alle Veranstaltungen das „Landschaftsradio“ angeboten, und es gibt noch Karten. Thomas Maria Peters, Christoph Luser, Juliane Köhler und Lena Stolze führen am Samstagnachmittag durch Landschaften in Raum und Zeit: In das Japan des 12. Jahrhunderts mit Didier Decoins „Das Ministerium der Gärten und Teiche“, in das Preußen des frühen 19. Jahrhunderts mit Thomas Hettches „Pfaueninsel“ sowie in das Deutschland der Romantik mit Annette von Droste Hülshoff und Karen Duves Werk „Fräulein Nettes kurzer Sommer“. Der Samstagabend spielt im Österreich des späten 20. Jahrhunderts mit Thomas Bernhards Epos „Auslöschung“. Neuer Vortragender ist August Diehl, der für Martin Wuttke einspringt. Die Lesung wird immer wieder kommentiert von Sequenzen aus dem Film „Der Italiener“.

Am Sonntagvormittag finden die Lesungen im Freien statt. Zuerst wird Autor Norbert Scheuer aus seinem Werk „Winterbienen“ vortragen, dann kann man nochmal Ulrich Noethen erleben, der sich John Miltons „Paradise Lost“ widmet. Anschließend ist für alle ein Picknick unter dem Apfelbaum geplant. „Das Landschaftsradio kommt hier nur bei Regen zum Einsatz, wenn die Lesungen ins Innere verlegt werden müssen“, teilt die Stiftung in einer Pressemitteilung mit. „Bei gutem Wetter genießen alle Besucher den Moosbrand-Abschluss gemeinsam auf der Wiesenbühne.“

Alle Lesungen werden von ausgewählter Musik begleitet. Zudem gibt es eine multimediale Kunstinstallation.

Tickets können über das Internet gebucht werden: www.stiftung-nantesbuch.de/moosbrand. Die Teilnahme am Landschaftsradio kostet 7 bzw. 10 Euro. Der Audiostream wird für 5 Euro bereitgestellt. Interessenten bekommen den Link per Mail.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maskenpflicht: Marktleiterin in Kochel enttarnt gefälschtes Attest
Maskenpflicht: Marktleiterin in Kochel enttarnt gefälschtes Attest
Tölz live: Erster Schnee am Brauneck und am Blomberg
Tölz live: Erster Schnee am Brauneck und am Blomberg
Moderatorin mit Tölzer Wurzeln gewinnt Deutschen Radiopreis
Moderatorin mit Tölzer Wurzeln gewinnt Deutschen Radiopreis
Verkehrskonzept: Kochler Gemeinderat bremst SPD-Antrag aus
Verkehrskonzept: Kochler Gemeinderat bremst SPD-Antrag aus

Kommentare