Denkwürdiger Tag vor 20 Jahren: Die Einweihung der Reichersbeurer Orgel am 24. Mai 1998. 

20 Jahre Orgelklang in Reichersbeuern

Die Reichersbeurer Pfarrei St. Korbinian feiert am beim Festgottesdienst am Pfingstsonntag, 20. Mai, um 10 Uhr nicht nur die Sendung des Heiligen Geistes, sondern auch ihre Orgel. Knapp 20 Jahre ist es her, dass Bischof Franz Schwarzenböck das königliche Instrument weihte und seiner Bestimmung übergab.

Diesen Gedenktag wollen die Reichersbeurer feiern. Wie damals so soll auch am Sonntag die „kleine Orgelsolo Messe“ von Joseph Haydn erklingen und die Orgel zusammen mit Orchester und Chor zu hören sein. Nach dem Festgottesdienst gibt es die Möglichkeit, die Orgel zu besichtigen und sich von Kirchenmusiker Marcus Rummel genauer erklären zu lassen. Wer möchte, darf selbst einmal in die Tasten greifen oder die Pedale der Orgel treten. Im hinteren Kirchenteil gibt es einige Schautafeln mit allerlei Informationen über den Orgelbau. Vor der Kirche wird es einen kleinen Stehempfang geben, bei dem Ministranten Kuchen gegen Spenden anbieten. Der Erlös ist für die Ministranten-Wallfahrt nach Rom bestimmt.ao

Kommentare